Cat®-Muldenkipper 770G und 772G verfügen über neue Steuerungsfunktionen, einen verbesserten Antriebsstrang, sind kraftstoffsparend und servicefreundlich.

Zur Veröffentlichung in Nordamerika, Europa, Japan: November 2013
Pressemitteilung Nr.: 510PR13

Die Entwicklung der neuen Cat®-Muldenkipper 770G und 772G basiert auf den Fortschritten in der Emissionstechnologie, Getriebesteuerung und Antriebsschlupfregelung. Sie bieten einen verbesserten Rahmen, Antriebsstrang sowie ein verbessertes Kühlsystem, stellen zusätzliche Annehmlichkeiten für den Fahrer bereit und sind des Weiteren servicefreundlicher. Viele der herausragenden Eigenschaften, die für die Muldenkipper der höheren Cat-G-Baureihe eingeführt wurden, werden nun für die neuen Modelle 770G und 772G übernommen. Mit einer Nenn-Nutzlast von jeweils 40 und 52 US-Tonnen (36,3 und 47,1 mt) nutzen die neuen Muldenkipper Cat C15 (770G) und C18 (772G) Motoren mit Nennleistungen über 477 (770G) und 550 (772G) HP (356 und 410 kW).

Motoren und Kühlsystem
Die Motoren sind mit den Konfigurationen Tier 2/Stufe II, Tier 3/Stufe III und Tier 4 Final/Stufe IV erhältlich und können gezielt auf den gewünschten Kraftstoffverbrauch des Kunden abgestimmt werden. Es stehen zwei einstellbare Modi zur Verfügung: "Sparmodus" und "Adaptiver Sparmodus".

Im Sparmodus kann der Kunde einen Drosselungswert zwischen 0,5 % und 15 % wählen. Anschließend wird per Knopfdruck der Sparmodus aktiv, um stetig über alle Bereiche des Transportzyklus hinweg die Leistung zu drosseln.

Im adaptiven Sparmodus überwacht der Muldenkipper die Leistungsanforderungen, spart Kraftstoff, wenn möglich, und steigert die Motorleistung, wenn erforderlich. So wird die Kraftstoffeinsparung über den gesamten Transportzyklus optimiert.

Weitere Kraftstoffeinsparungen werden durch die neue automatische Neutralschaltung ermöglicht. Diese Funktion schaltet das Getriebe automatisch in die Neutralstellung, wenn sich das Getriebe in einem der Vorwärtsgänge befindet und die Bremse länger als 15 Sekunden betätigt wird. Dadurch werden störende Lasten auf den Antriebsstrang reduziert und die Kraftstoffeffizienz gesteigert. Sobald der Fahrer seinen Fuß von der Bremse nimmt, wird der Gang wieder eingekuppelt. Dieser Vorgang ist für den Fahrer jederzeit transparent. Außerdem reduziert ein hydraulisch betriebener Automatiklüfter die vom Motor abgezweigte Leistung, indem der Lüfter ausschließlich bei Bedarf und nur mit der erforderlichen Drehzahl betrieben wird.

Komponenten des Tier 4 Final
Die Lösung von Caterpillar für die Abgasemissionen des Tier 4 Final bei den Motoren C15 und C18 lautet selektive katalytische Reduktion (SCR, Selective Catalytic Reduction). Diese Technologie lässt sich in verschiedene Phasen gliedern.

Das Cat-Modul für saubere Emissionen spritzt eine Abgasreinigungsflüssigkeit (DEF, Diesel Exhaust Fluid), eine Lösung aus ca. 33 % Harnstoff und 67 % entmineralisiertem Wasser, in den Auspuff ein, wobei eine Reaktion mit allen NOx-Restbeständen erfolgt und Ammoniak entsteht. Diese Abgase werden durch einen Ammoniak-Oxidationskatalysator geleitet, wo die Abgase mit Sauerstoff reagieren und inertes Wasser und Stickstoff erzeugen.

Der DEF-Tank besteht aus widerstandsfähigem Kunststoff, hat eine Kapazität von 21,2 l (5,6 US-Gall.) und befindet sich neben dem Kraftstofftank. Der DEF-Tank muss zeitgleich mit dem Dieselkraftstofftank gefüllt werden. Das Wartungspersonal kann beide Tanks zur gleichen Zeit füllen. Die Messinstrumente in der Fahrerkabine beinhalten einen DEF-Messstab.

Da unsere Muldenkipper unter Extremtemperaturen betrieben werden, wird Motorkühlmittel zur Kühlung zum DEF-Injektor und zum DEF-Tank geleitet, um gefrorenes DEF zu schmelzen.

Antriebsstrang, Rahmenverbesserung
Die neue Getriebesteuerung, elektronische Steuerungsstrategie zur Produktivitätssteigerung (APECS, Advanced Productivity Electronic Control Strategy), bietet viele Vorteile, u. a. verbesserte Schaltqualität, schnellere Beschleunigung, mehr Geschwindigkeit an Steigungen und kürzere Taktzeiten.

Diese neue Steuerungsstrategie moduliert Getriebeschaltpunkte, um optimale Werte für Betriebsgeschwindigkeit und -drehmoment einzustellen, minimiert Drehmomentspitzen bei Schaltvorgängen, reduziert die Belastung auf den Antriebsstrang, wodurch die Lebensdauer der Antriebsstrangkomponenten erhöht wird, steigert den Fahrer- und Bedienkomfort und verringert den Materialüberlauf.

Eine optionale fortschrittliche Antriebsschlupfregelung nutzt die Betriebsbremse statt der Handbremse, um den Radschlupf zu regulieren. Durch diese Konstruktionsänderung kann das System schneller auf den Traktionsverlust bei geringeren Gangstufen reagieren und so die Geschwindigkeit an Steigungen unter nassen und rutschigen Bedingungen verbessern. Dieses neue System erkennt zudem den Lenkwinkel der Vorderräder, wenn es zu Traktionsschlupf kommt, und reguliert, wie hoch das Raddrehzahldifferential sein darf, das bei Kurvenfahrten zwischen den inneren und äußeren Rädern ansteigt.

Durch eine Erkennung des Lenkwinkels kompensiert das System eine schnellere Drehung des Außenrades, um die Traktion zu verbessern.

Die Radgruppen bestehen aus einer einteiligen Rad-Nabe-Konstruktion, die die Wartung vereinfacht und Leckagen verringert. Diese Einzelteilkonstruktion reduziert die Zeit für den Aus- und Einbau sowie das Risiko einer Leckage des Bremskühlöls. Der neue 19-Zoll-Gleitdichtring vom Typ Duo-Cone™ ist als Gussteil ausgeführt, das die Dichtungsleistung optimiert, indem die Lineargeschwindigkeit an der Dichtungsschnittstelle reduziert wird. Zudem wurde die Fließgeschwindigkeit des Kühlöls verringert, wodurch der Druck am Gleitdichtring gesenkt und das Risikopotential für Leckagen weiter verringert wird. Die Radgruppen sind austauschbar (links und rechts), wodurch sich die Anzahl der Ersatzteile verringert. Zusätzlich wird durch diese Konstruktionsweise die Anzahl der Dichtringe gesenkt, was die Zuverlässigkeit und den Systemaufbau vereinfacht.

Die Rahmenkonstruktion für die Modelle 770G und 772G wurde so verändert, dass eine genauere Gewichtsverteilung möglich ist. Auf diese Weise werden Haltbarkeitsanforderungen erfüllt, und es stehen nun Rahmen zur Verfügung, die auf die Nutzlast der Muldenkipper zugeschnitten sind und gleichzeitig die hohe Nutzungsdauer ermöglichen, die Kunden von Cat-Rahmen erwarten. Schweißnähte in kritischen, belasteten Bereichen sind beidseitig ausgeführt und wurden mit Ultraschallverfahren getestet, um eine fehlerfreie Ausführung zu gewährleisten. Für den gesamten Rahmen wird hochfester Stahl verwendet, um die Stoßbelastung aufzunehmen, während die bewährte Kastenprofilkonstruktion die Torsionskräfte begrenzt.

Arbeitsumgebung und Sicherheit
Die Modelle 770G und 772G verfügen über einen neuen, aus vier Streben bestehenden Überroll-/Steinschlagschutz (ROPS, Rollover Protective Structure/FOPS, Falling Object Protective Structure), der in die Fahrerkabine integriert ist. Die mittige Ausrichtung der Fahrerkabine ermöglicht einen geräumigen, begehbaren Innenraum, wodurch der Fahrer die Fahrerkabine einfach betreten und verlassen kann. Die Fahrerkabine ist federnd am Rahmen befestigt, um Lärm und Vibrationen zu dämpfen. Das neue und langlebige optimierte Sitzsystem der Cat Baureihe III ist in die Modelle 770G und 772G integriert und bietet dem Fahrer hervorragenden Halt und Komfort.

Der Fahrerkomfort wird außerdem durch das standardmäßig vorhandene Fenster mit elektrischem Fensterheber auf der linken Seite und das rechtsseitig angeordnete Schiebefenster verbessert, die eine hervorragende Querlüftung ermöglichen. Ebenfalls zur Standardausstattung gehört eine elektrisch gesteuerte Klimaanlage, durch die der Fahrer die gewünschte Temperatur einstellen kann, die das System den ganzen Tag über aufrechterhält.

Die Sicherheit des Fahrers ist durch Handläufe, eine Beleuchtung und ein leichtgängiges Treppensystem mit geriffelter Trittfläche auf den Laufstegen verstärkt, durch die der Fahrer sicher ein- und aussteigen kann. Eine neue, nach hinten angeschlagene Tür ermöglicht den direkten Zugang zur Fahrerkabine, und durch die neuen Handläufe an den Streben des ROPS wird die Reinigung der Windschutzscheibe vereinfacht.

Informationssysteme
Die Modelle 770G und 772G sind ab sofort standardmäßig ausgestattet mit VIMS™ 3G, dem Maschinendatenerfassungssystem (Vital Information Management System) von Caterpillar, mit TPMS, dem Muldenkipper-Produktionsmanagementsystem (Truck Production Management System), mit TMPH, der Reifenüberwachung nach Tonnenkilometern pro Stunde (Tons Mile Per Hour) sowie mit Product Link (Standard oder Mobil). Die Advisor-Anzeige in der Fahrerkabine im Fahrzeug bildet die Schnittstelle für diese Informationssysteme.

VIMS 3G stellt Diagnose- und Prognoseinformationen zu den kritischen Bauteilen der Maschine bereit und ermöglicht so die maximale Maschinenverfügbarkeit und eine verbesserte Wartungsfreundlichkeit.

Das Nutzlast-Wägesystem (TPMS, Truck Payload Management System) ermöglicht geschwindigkeitsbasierte Neuwiegungen, um bis zu 2400 Nutzlastzyklen und Daten zur Produktivität zu beobachten und zu speichern.

Das TMPH (Ton Mile Per Hour, Tonnenmeile pro Stunde)- bzw. TKPH (Tonne Kilometer per Hour, Tonnenkilometer pro Stunde)-System meldet dem Fahrer, wenn die Reifentragfähigkeit des Herstellers (TMPH/TKPH) überschritten wurde, und erzeugt eine Warnmeldung.

Servicefreundlichkeit
Alle Bereiche für routinemäßige Wartungsarbeiten sind über sichere Plattformen oder vom Boden aus zugängig, wodurch die Sicherheit des Wartungspersonals erhöht wird. Drei Anschraub-Kraftstofffilter gewährleisten, dass kein Kraftstoff verschüttet wird, und der Kraftstoffvorfilter beinhaltet einen Wasserabscheider und eine elektrische Entlüftungspumpe.

Die Filter im Lenk-, Brems- und Getriebe-/Drehmomentwandler-Kreislauf sind für 1000-stündige Wartungsintervalle ausgelegt. Eine Bremsverschleißanzeige an den Hinterradgruppen gehört zur Standardausrüstung. Die neuen Muldenkipper verfügen außerdem über ein Warnsystem, das den Fahrer alarmiert, wenn die Reifentragfähigkeit überschritten wurde. Des Weiteren steht in der Fahrerkabine ein System zur Flüssigkeitsüberwachung zur Verfügung.

Zusätzlich ermöglicht das Service-Werkzeug Cat ET (Electronic Technician) über die Cat-Datenübertragung den Zugriff auf gespeicherte Diagnosedaten, darunter der Zustand der Motorparameter (Drosselklappenstellung, Drehzahl, Einstellung und Kraftstoffdurchfluss/-verbrauch), sowie Daten zur Getriebesteuerung, einschließlich Gangschaltung und Schaltzeiten.

Technische Daten der Maschine (Tier 4 Final)*

  770G 772G Less
Motor Cat C15 Cat C18 Less
Nennleistung, HP (kW) 477 (356) 550 (410) Less
Spitzendrehmoment, lb ft (N?m) 1,711 (2 320) 1,988 (2 696) Less
Betriebsgewicht, brutto, lb (kg) 157,000 (71 214) 181,000 (82 100) Less
Nenn-Nutzlast, US-Tonnen (mt) 40 (36.3) 52 (47.1) Less
Kippmuldeninhalt, yd³ (m³) 33.9 (25.9) 40.8 (31.2) Less
Höchstgeschwindigkeit, beladen, mph (km/h) 45.7 (73.5) 49.2 (79.2) Less
* Technische Daten regional unterschiedlich Less

Abbildung 1

Abbildung 2

# # #

Hinweis für Redakteure: Caterpillar führt neue Produkte und Dienstleistungen in allen Absatzgebieten zu verschiedenen Zeiten ein. Obwohl wir sorgfältig darauf achten, dass Produktinformationen erst veröffentlicht werden, nachdem Caterpillar eine Bestätigung der Händler, Werke und Vertriebstöchter erhalten hat, dass die Produkte und Dienstleistungen in den jeweiligen Regionen verfügbar sind, bitten wir die Redakteure, beim örtlichen Händler nachzufragen, ob die Angaben zur Produktverfügbarkeit und zu den technischen Daten stimmen.

Presseanfragen

Cat-Medienvertreter für die Fachpresse

Nord- und Südamerika
Sharon Holling: Holling_Sharon_L@cat.com

Europa, Afrika und Nahost
Francine Shore: Shore_Francine_M@cat.com

Allgemeine E-Mail-Adresse: Cat_Trade_Press@cat.com

Leseranfragen
www.cat.com/requestCatinfo

770G