Kleine Cat®-Radlader der M-Serie mit leistungssteigernden Verbesserungen

Zur Veröffentlichung in Europa, Australien, Neuseeland, Japan: November 2016
Pressemitteilung Nr. 528PR16

Die in jüngster Zeit bei den EU-Stufe-IV-konformen kleinen Cat®-Radladern der M-Serie (926M, 930M und 938M) sowie den Ladern der K-Serie (924K, 930K, 938K) vorgenommenen technischen Verbesserungen vermehren den Nutzwert der Maschinen durch neue serienmäßige und optionale Merkmale, die die Produktivität steigern, die Bedienungsfreundlichkeit verbessern und durch Zuverlässigkeit die Verfügbarkeit erhöhen.

Verbesserte Sekundäranzeige

Ein neues Sekundäranzeigemodul, das bei allen Typen der Produktpalette optional erhältlich ist, bietet eine bessere Fahrerschnittstelle und Navigation und stellt eine Vielzahl von speziellen Optionen für Nutzlastmanagement und Service bereit. Die neue Touchscreen-Anzeige beinhaltet eine QWERTY-Tastatur, sodass der Besitzer/Fahrer leichter durch das Menü navigieren und Text eingeben kann, beispielsweise kodierte Start- und Fahrerprofile, Einsatzprofile, Signale für Wartungsmodus und vorbeugende Wartung. Bei der neuen Anzeige erfordert die Eingabe von Informationen deutlich weniger Zeit, und es entfallen die bei früheren Versionen für Navigation und Dateneingabe erforderlichen Pfeiltasten.

Caterpillar-Nutzlastmanagement

Bei den kleinen Cat-Radladertypen schafft die Ausrüstung dieser Maschinen mit der Touchscreen-Anzeige und Product LinkTM Elite erstmals die Voraussetzungen für den Einsatz des Caterpillar-Nutzlastmanagements. Die Abkippfunktion des Wägesystems bestätigt dem Fahrer vor dem Verlassen der Halde, dass sich ausreichend Gewicht in der Schaufel befindet, und steigert dadurch die Produktivität der Maschine. Der Fahrer eines 924K, 926M, 930K, 930M, 938K oder 938M kann, wenn diese Cat-Einrichtung aktiviert ist, stets auf Anhieb die richtige Menge Material in den Mischer, die Beschickungseinrichtung oder das Transportfahrzeug laden und dadurch die Zahl der Arbeitstakte verringern und das Gewinnpotenzial maximieren.

Beim Caterpillar-Wägesystem kann der Fahrer das Soll-Ladegewicht einstellen und die kumulative Menge des in ein Transportfahrzeug oder eine Beschickungseinrichtung verladenen Materials überwachen, sodass Überladungen vermieden werden können. Darüber hinaus hat der Fahrer durch den verfügbaren Systemdrucker die Möglichkeit, bis zu drei Kopien eines aufgezeichneten Gewichtsbelegs auszudrucken. Da das Caterpillar-Wägesystem voll in die Maschine integriert ist, kann der Baustellenleiter wichtige statistische Daten, wie die Menge des bewegten Materials und die Zahl der beladenen Transportfahrzeuge, mittels VisionLink® verfolgen.

 Größere Zuverlässigkeit der Maschinen

Zur Verbesserung der Cat-Schmierautomatik wurden unter anderem die Gummischläuche und Schwenkblöcke durch zu den Schaufelbolzen führende Stahlleitungen ersetzt, was die Dauerhaftigkeit des Systems verbessert. Die Erweiterung des Systems um neue Sekundärnippel erlaubt es dem Fahrer, Kreise im Bedarfsfall manuell zu schmieren. Um Zeit zu sparen, kann der Techniker Schmierfett schnell in den neuen Hauptverteiler einfüllen, der jeden Kreis am Radlader schmiert, es können aber auch bestimmte einzelne Kreise unabhängig geschmiert werden.

Die Schmierautomatik ist bei der neuen Sekundäranzeige und Cat VisionLink vollständig integriert. Dadurch werden Diagnosecodes automatisch an den Fahrer und an bestimmte wichtige Mitarbeiter wie Flottenmanager gesendet, um die Fehlersuche zu unterstützen. Bei zu geringem Füllstand im Fettbehälter oder einem anderen Problem im Zusammenhang mit dem System erscheint auf der Sekundäranzeige eine Einblendung, die den Fahrer auf das Problem hinweist, damit es unverzüglich gelöst werden kann.

Zur Verlängerung der Reifenlebensdauer steht jetzt bei den kleinen Radladern der M-Serie erstmals eine Reifendrucküberwachung als voll integrierte Einrichtung zur Verfügung. Mit einem kurzen Blick auf die Sekundäranzeige kann der Fahrer mühelos den aktuellen Reifendruck für jeden einzelnen Reifen ablesen und sich dadurch vergewissern, dass der Druck korrekt ist, sodass ungleichmäßiger Verschleiß reduziert und die maximale Reifenlebensdauer erreicht wird. Das System lässt sich so konfigurieren, dass bei zu geringem oder zu hohem Reifendruck Warnmeldungen über die Software „Electronic Technician“ an den Händler und über die Sekundäranzeige an den Fahrer ausgegeben werden. Da es sich bei der Reifendrucküberwachung um ein voll integriertes System handelt, können Flottenmanager mittels VisionLink bei jeder Maschine Druck und Temperatur aus der Ferne nachverfolgen, um die optimale Maschinenleistung und Effizienz sicherzustellen.

Komfort und Leistung

Die verbesserte Deluxe-Fahrerkabine bietet serienmäßig eine neue Hefter-/Klemmbrett-Ablage zur sicheren Aufbewahrung von Unterlagen und Handbüchern, und am Boden der Kabine kann optional ein 1,2 ft3 (0,03 m3) großer abschließbarer Kasten montiert werden, in dem sich Werkzeuge, Fettpressen, Handschuhe und andere Gegenstände verstauen lassen. Die klimatisierte Fahrerkabine, deren Rückscheibe und Außenspiegel zur schnellen Enteisung beheizbar sind, ist ruhig und weist sitzmontierte Bedienelemente mit einem leichtgängigen Joystick für die Hub- und Kippfunktionen auf.

Für den Antrieb der kleinen Radlader der M-Serie sorgt der Cat-Motor C7.1 ACERT™ mit einem Modul für saubere Emissionen, das kein Eingreifen des Fahrers erfordert und somit Unterbrechungen des Arbeitszyklus vermeidet. Der Fahrer kann im Betrieb den Standardmodus wählen, in dem die maximale Motordrehzahl auf 1600/min reduziert wird, was zu einer Kraftstoffeinsparung von 5 bis 10 Prozent führt, ohne dass es Leistungseinbußen gäbe. Im Leistungsmodus wird die Motordrehzahl auf 1800/min erhöht, sodass durch die maximale Motorleistung und die Verbesserungen der Hydraulikleistung und des Ansprechverhaltens eine Steigerung der Produktion erzielt wird. 

 

Technische Daten der kleinen Radlader der M-Serie

 

926M

930M

938M

Motor

Cat C7.1 ACERT

Cat C7.1 ACERT

Cat C7.1 ACERT

Nettoleistung – Standard (ISO 9249)

142 HP (106 kW)

156 HP (116 kW)

169 HP (126 kW)

Einsatzgewicht

28.770 lb
(13.050 kg)

30.879 lb
(14.007 kg)

36.216 lb
(16.427 kg)

Hydraulikstrom 3. Kreis

150 l/min (40 Gall./min)

190 l/min (50 Gall./min)

190 l/min (50 Gall./min)

Hydraulikstrom 4. Kreis

150 l/min (40 Gall./min)

160 l/min (42 Gall./min)

160 l/min (42 Gall./min)

Inhalt Fusion-Universalschaufel

2,7 yd.3 (2,1 m3)

3,0 yd.3 (2,3 m3)

3,5 yd.3 (2,7 m3)

Kipplast bei vollem Lenkeinschlag

16.587 lb (7524 kg)

18.670 lb (8469 kg)

22.107 lb (10.028 kg)

Höchstgeschwindigkeit

25 mph (40 km/h)

25 mph (40 km/h)

25 mph (40 km/h)

# # #

Hinweis für Redakteure: Caterpillar führt neue Produkte und Dienstleistungen in den verschiedenen Absatzgebieten zu unterschiedlichen Zeiten ein. Obwohl wir sorgfältig darauf achten, dass Produktbeschreibungen erst veröffentlicht werden, nachdem Caterpillar eine Bestätigung der Händler, Werke und Vertriebstöchter erhalten hat, dass die Produkte und Dienstleistungen in den jeweiligen Regionen verfügbar sind, bitten wir die Redakteure, beim örtlichen Händler nachzufragen, ob die Angaben zur Produktverfügbarkeit und zu den technischen Daten stimmen.

CAT, CATERPILLAR, die entsprechenden Logos, „Caterpillar Yellow“ und das „Power Edge“-Handelszeichen sowie die hierin verwendeten Unternehmens- und Produktidentitäten sind Markenzeichen von Caterpillar Inc. und dürfen nicht ohne Genehmigung verwendet werden.

VisionLink ist ein in den USA und anderen Ländern eingetragenes Markenzeichen von
Trimble Navigation Limited.

©2016 Caterpillar – Alle Rechte vorbehalten 

Presseanfragen

Caterpillar-Medienvertreter für die Fachpresse

Nord- und Südamerika

Sharon Holling: Holling_Sharon_L@cat.com

Johanna Kelly: Kelly_Johanna_L@cat.com

Europa, Afrika und Nahost

Francine Shore: Shore_Francine_M@cat.com

Leseranfragen www.cat.com/requestCatinfo