Kleine Cat®-Radlader der Baureihe M erfüllen die Emissionsnormen Stufe IV der EU und bieten neue Optionen, Einrichtungen für den Fahrer und verbesserte Kraftstoffausnutzung

Zur Veröffentlichung in Europa: Februar 2015
Pressemitteilung Nr. 25PR15

Die neuen kleinen Cat®-Radlader der Baureihe M, der 926M, 930M und 938M, bauen mit technischen Verbesserungen auf den erfolgreichen Vorgängertypen der Baureihe K (924K, 930K und 938K) auf, wozu neue Motoren, die die Emissionsnormen Stufe IV erfüllen, ebenso zählen wie neue Optionen und Funktionen, die ihren Nutzen, den Fahrerkomfort und die Sicherheit weiter erhöhen. Bei der Baureihe K eingeführte Innovationen werden bei den neuen Maschinen der Baureihe M übernommen.

926M ersetzt 924K

Mit Einführung der Baureihe M wird die Typenbezeichnung der kleinsten Maschine dieser Reihe von 924 in 926 geändert, was die Leistungsverbesserungen der neuen Ausführung im Vergleich zum 924H und 924Hz widerspiegelt. Alle drei neuen Typen verfügen zur Steigerung der Leistung über eine höhere Motorleistung und höhere Kipplast.

Effizienter Antriebsstrang, wählbare Leistungsstufen

Ein neuer Cat-Motor C7.1 ACERT™ treibt die drei neuen Radlader der Baureihe M an. Er weist ein Modul für saubere Emissionen auf, das darauf ausgelegt ist, kein Eingreifen des Fahrers zu erfordern und keine Unterbrechung des Arbeitszyklus zu verursachen. Das Modul setzt einen dauerhaften Dieselpartikelfilter (DPF, Diesel Particulate Filter) und ein System zur selektiven katalytischen Reduktion ein, das lediglich die Beifügung von Abgasreinigungsflüssigkeit erfordert. Die Regenerierung des DPF erfolgt passiv bei niedriger Temperatur.

Der stufenlose, elektronisch gesteuerte, intelligente hydrostatische Fahrantrieb mit vier Bereichen wurde weiter verbessert und weist vom Fahrer wählbare Antriebsstrangmodi auf, darunter einen konventionellen Modus (Hystat) mit starker Motorbremse, einen verbesserten Wandlermodus, bei dem die Maschine sich bergab und bei Neigungen im Freilauf bewegen kann, und eine Eismoduseinstellung, die auf eine Maximierung der Kontrolle bei rutschigen Bodenverhältnissen ausgerichtet ist. Tests haben gezeigt, dass der werkseitig eingestellte Wandlermodus bei Load-and-Carry-Einsätzen bis zu 5 Prozent Kraftstoff zusätzlich einsparen kann.

Die Maschinen der Baureihe M sind außerordentlich leistungsstark und ermöglichen durch neue, auf der Tafel berührungssensitiver Tasten wählbare Leistungsstufen Kraftstoffeinsparungen wie bei einer Hybridausführung:

Bei der Standardstufe steht die gleiche Leistung wie bei den Maschinen der Baureihe K in den Bereichen 1, 2 und 3 bereit und sie beinhaltet eine bereichsbezogene Leistungslogik, die im Bereich 4 die verfügbare Leistung verstärkt, um eine höhere Fahrgeschwindigkeit auf Steigungen zu erzielen. Bei dieser Stufe läuft der Motor mit einer niedrigeren maximalen Drehzahl (obere Leerlaufdrehzahl 1600/min statt 1800/min) ohne Einbußen bei der maximalen Fahrgeschwindigkeit. Die Senkung der Motordrehzahl um 200/min ist ein wesentlicher Faktor für zusätzliche Kraftstoffeinsparungen im Vergleich zu den Maschinen der Baureihe K. Bei Tests ergaben sich Kraftstoffeinsparungen von bis zu 5 Prozent bei kombinierten Arbeitstakten und von bis zu 10 Prozent bei speziellen Einsätzen wie Straßenfahrten, langen Load-and-Carry-Einsätzen und Schneeräumen. Außerdem senkt die niedrigere maximale Motordrehzahl die Geräuschpegel in der Kabine.

Bei der Leistungsstufe wird die Motordrehzahl auf 1800/min erhöht, um in allen Bereichen die maximale Motorleistung zu erzielen. Damit steht mehr Antriebsleistung für unterschiedliche Arbeiten zur Verfügung und die sich daraus ergebenden Verbesserungen der Hydraulikleistung und des Ansprechverhaltens ermöglichen eine Steigerung der Produktion.

Cat Product Link™ serienmäßig

Mit der Unternehmens-Telematiklösung von Caterpillar können Kunden, Händler und Unternehmensnutzer den Standort, Betrieb und Zustand der erfassten Cat-Produkte ermitteln. Product Link trägt zur Senkung der Betriebs- und Vorhaltekosten bei und bietet Unterstützung beim täglichen Betrieb sowie Informationen für unternehmerische Entscheidungen. Durch die detaillierte Maschinenmanagementfunktion kann der Kunde Informationen zum Kraftstoffstatus, zur Arbeitszeit im Vergleich zur Leerlaufzeit und zu bevorstehendem Wartungsbedarf bekommen. Enthalten ist ein Dreijahres-Anschluss an die web-basierte Schnittstelle VisionLink® über eine Mobilfunk- oder Satellitenverbindung zum Erstellen von zusammenfassenden Berichten, die für ein wirksames Flottenmanagement nützlich sind. 

Neues Ladegestänge der Generation II, ruckfreie Hydraulik

Das patentierte optimierte Z-Gestänge der Generation II von Caterpillar, mit dem die Maschinen der Baureihe M ausgerüstet sind, bietet das Leistungsvermögen und die Ausbrechkräfte eines herkömmlichen Z-Gestänges und dazu die Parallelführung und das Lastumschlagvermögen eines Industrie-Radladers. Die zuletzt bei den Maschinen der Baureihe K eingeführte Hubarmkonstruktion der Generation II verbessert insgesamt die Sicht nach vorn und das neugestaltete Torsionsrohr beim Standard-Hubgestänge ermöglicht beste Sicht, wenn das Gestänge sich oberhalb der waagerechten Stellung befindet. Außerdem können die neuen kleinen Radlader der Baureihe M durch die im Vergleich zur Baureihe K größere Kipplast mühelos größere Nutzlasten bewegen.

Übernommen werden von der Baureihe K die elektrohydraulischen Steuerungen zusammen mit den unabhängigen speziellen Load-Sensing-Verstellpumpen für die Arbeits- und Lenkhydraulikkreise. Das Hydrauliksystem der Baureihe M verbessert die Multifunktionsleistung und ermöglicht Funktionen wie die Feinsteuerung für Gabeleinsatz und Materialumschlagarbeiten, Drucktastenprogrammierung von Hub-, Kipp- und Absenk-Endausschaltern und elektronische Dämpfung bei Zylinderendlagen und Ausschaltstellungen. Außerdem ist als neue Funktion die perfekte Parallelführung möglich, die mit Eingaben von den Drehsensoren im Gestänge waagerechten Hub bis auf ± 2 Grad sicherstellt, was die Sicht auf die Gabelspitzen verbessert und die Leistung bei Materialumschlageinsätzen steigert.

Fahrersicherheit und Anpassung an Kundenwünsche

Die kleinen Radlader der Baureihe M sind zudem mit verschiedenen neuen Optionen zur Verbesserung von Produktivität, Fahrersicherheit und Servicefreundlichkeit erhältlich. Ein lieferbares LED-Beleuchtungspaket beinhaltet LED-Zusatzarbeitsscheinwerfer für Front und Heck, LED-Motorraumleuchten zur Beleuchtung von Routinewartungsstellen wie Öl- und Kühlmittelpegel und Beleuchtung für den Kraftstoffbereich. Ein neues Objekterkennungssystem ist erhältlich, das Radar einsetzt und den Fahrer sowohl mit visuellen als auch akustischen Warnsignalen vor Gegenständen nahe am Maschinenheck warnt.

Die mit den Maschinen der Baureihe K eingeführte, in dieser Klasse unübertroffene Fahrerkabine wurde noch verbessert, sodass Komfort und Sicherheit für den Fahrer über den gesamten Tag sichergestellt sind. Die größeren Außenspiegel haben unten einen Parabolteil, der die Sicht auf die Hinterräder auf Standebene erlaubt, was die Sicherheit bei Arbeiten an Gräben und beim Verladen der Maschine auf Anhänger erhöht.

Überdies kann der Fahrer bei der Baureihe M die Bedienelemente nach seinem Bedarf anpassen, indem er die neue serienmäßige Sekundäranzeige benutzt, die überarbeitet worden ist. Die Sekundäranzeige ist jetzt größer und bietet mehr Anpassungsmöglichkeiten und Informationen. Zu den neuen Funktionen, die durch die Sekundäranzeige zur Verfügung stehen, zählen kodierte Start- und Fahrerprofile, Einsatzprofile, Signale für Wartungsmodus und vorbeugende Wartung, unabhängige Hydraulikstromanpassung für den dritten und vierten Kreis, Ansprechverhalten Richtungsschaltung, Aktivierungsgeschwindigkeit hydraulische Schwingungsdämpfung, Schmierautomatikintervalle, Aktivierung Schaufelschwimmstellung, Abfederungsmodus, Rückkippanschlag, mehrere Kameraeinstellungen, perfekte Parallelführung, Abgasreinigungsflüssigkeitsstand (DEF, Diesel Exhaust Fluid) und Restzeit bis zum Auftanken.

Servicefreundlichkeit

Die Wartung der neuen kleinen Radlader der Baureihe M wird durch Product Link vereinfacht, das die Verfolgung der planmäßigen Wartung über die Signalfunktionen Wartungsmodus und Vorbeugende Wartung ermöglicht. Eine optionale integrierte Schmierautomatik ermöglicht die automatische Schmierung von Bolzenverbindungen, einschließlich Schaufelbolzen, Knickgelenk, Lenkzylinder und Hinterachszapfen. Der DEF-Tank befindet sich gut zugänglich auf der rechten Seite der Maschine. Die Maschinen der Baureihe M sind ebenfalls mit Biodieselmischungen bis B20 kompatibel.

Neue Branchenlösung: 926M in Landwirtschaftsausführung

Zusätzlich zu den Umschlagmaschinen für Abfallwirtschaft, Gewinnungsindustrie und Forstwirtschaft als Branchenlösungen, die bei der Baureihe M von der Baureihe K übernommen werden, bietet Caterpillar jetzt bei der Baureihe M als neue Branchenlösung eine Ausführung Ag (Agriculture, Landwirtschaft) an. Die Umschlagmaschine 926M Ag nutzt die neue bereichsbezogene Leistungstechnologie zur speziellen Anpassung der Maschine an die Bedürfnisse von Kunden in der Landwirtschaft und bietet höhere Leistung in den oberen und unteren Bereichen für Straßenfahrt und Siloarbeiten. Durch einen einzigartigen Leistungsausgleich im Bereich 1 kann der Fahrer die Silogrube mit reichlich Hydraulikkraft hinauffahren und die Silage einschichten.

Technische Daten der Maschine

Standardmaschine*  926M*  930M  938M
Motorhersteller/-modell  Cat C7.1 ACERT  Cat C7.1 ACERT  Cat C7.1 ACERT
Max. Bruttoleistung, kW (HP)  114 (153)  122 (164)  140 (188)
Nennleistung, kW (HP)  110 (148)  117 (157)  136 (182)
Fahrgeschwindigkeit, 4 V, km/h (mph)  40 (25)  40 (25)  40 (25)
3. Hydraulikkreis,
Volumenstrom l/min (US-Gall./min)
 150 (40)  190 (50)  190 (50)
4. Hydraulikkreis,
Volumenstrom l/min (US-Gall./min)
 150 (40)  160 (42)  160 (42)
Einsatzgewicht, kg  13,360  14,264  16,348
Fusion – Schaufel in Hochleistungsausführung, m3  2.1  2.3  2.7
Statische Kipplast bei vollem Lenkeinschlag, kg  7,451  8,396  9,955

###

Hinweis für Redakteure: Caterpillar führt neue Produkte und Dienstleistungen in den verschiedenen Absatzgebieten zu unterschiedlichen Zeiten ein. Obwohl wir sorgfältig darauf achten, dass Produktbeschreibungen erst veröffentlicht werden, nachdem Caterpillar eine Bestätigung der Händler, Werke und Vertriebstöchter erhalten hat, dass die Produkte und Dienstleistungen in den jeweiligen Regionen verfügbar sind, bitten wir die Redakteure, beim örtlichen Händler nachzufragen, ob die Angaben zur Produktverfügbarkeit und zu den technischen Daten stimmen.

CAT, CATERPILLAR, die entsprechenden Logos, "Caterpillar Yellow" und das "Power Edge"-Handelszeichen sowie die hierin verwendeten Unternehmens- und Produktidentitäten sind Markenzeichen von Caterpillar Inc. und dürfen nicht ohne Genehmigung verwendet werden. 

VisionLink ist ein in den USA und anderen Ländern eingetragenes Markenzeichen von Trimble Navigation Limited.

©2015 Caterpillar – Alle Rechte vorbehalten

Presseanfragen

Caterpillar-Medienvertreter für die Fachpresse

Nord- und Südamerika
Sharon Holling: Holling_Sharon_L@cat.com
Johanna Kelly: Kelly_Johanna_L@cat.com

Europa, Afrika und Nahost
Francine Shore: Shore_Francine_M@cat.com

Leseranfragen

www.cat.com/requestCatinfo