Caterpillar Global Mining schließt Bündnis mit Seeing Machines bezüglich Technologien zur Überwachung der Fahrerermüdung

Zur weltweiten Veröffentlichung: Mai 2013
Mitteilungsnummer: 228PR13

Caterpillar Global Mining hat eine Kooperationsvereinbarung mit Seeing Machines Limited getroffen, um über Cat®-Händler Technologien zur Überwachung der Fahrerermüdung bereitzustellen und Unterstützung zu bieten. Seeing Machines, ein Unternehmen mit Hauptsitz in Canberra (Australien), hat anhand patentierter Augen- und Kopfverfolgungstechnologien Überwachungssysteme entwickelt, die eine Ermüdung oder Ablenkung des Fahrers erkennen und die Leitung des Bergbaubetriebs und den Maschinenführer warnen.

In den kommenden Monaten werden die Cat-Händler als exklusive Vertriebspartner für die Seeing Machines-Technologie in der Bergbaubranche an Bord geholt. Den Anfang machen hierbei Händler in den wichtigsten Bergbauregionen.

"Die Kooperation mit Seeing Machines ist die logische Fortsetzung des Engagements von Caterpillar Global Mining zur Entschärfung von Ermüdungsproblemen im Bergbau", so Al Frese, Geschäftsführer für die Bereiche Lösungen, Technologie und Marketing bei Caterpillar Global Mining. "Mithilfe von Schulungsprogrammen konnte Caterpillar Global Mining in den letzten 10 Jahren das branchenweite Bewusstsein und Verständnis der Auswirkungen eines ganzwöchigen 24-Stunden-Schichtbetriebs auf Leistung, Ermüdung und Ablenkung der Maschinenführer erheblich steigern. Zu den Programmen gehört beispielsweise Managing a Mining Lifestyle. Auch Partnerschaften mit Branchenverbänden und Forschungseinrichtungen haben hierzu einen Beitrag geleistet."

Außerdem umfasst die Kooperationsvereinbarung eine Zusammenarbeit bei der künftigen Produktentwicklung.

"Wir freuen uns über die zunehmende Verwendung unserer Ermüdungsüberwachungssysteme und die Zusammenarbeit mit Caterpillar Global Mining bei der Integration unserer Technologie in die Bergbaumanagementfunktionen des Cat MineStar™ Systems und der Entwicklung eines erweiterten Angebots für diese Technologie", so Terry Winters, Vorstandsvorsitzender von Seeing Machines.

Das Driver Safety System (DSS) von Seeing Machines, ein kommerzielles System für Steinbruchmuldenkipper, wird derzeit in mehr als 20 Bergbaubetrieben in über 1500 Fahrzeugen eingesetzt. Das System überprüft kontinuierlich die Bewegungen von Augen und Augenlidern des Fahrers. Dadurch ermittelt es den Ermüdungsgrad und erkennt Sekundenschlaf, um in Echtzeit Warnungen auszugeben, ohne dass der Fahrer weitere Ausrüstung tragen muss. Darüber hinaus erfordert die automatische Initialisierung und Kalibrierung der auf der Instrumententafel angebrachten Kamera keinerlei Eingaben des Fahrers. Daher ist das System besonders benutzerfreundlich.

# # #

Anmerkung für Redakteure: Caterpillar bringt Produkte und Dienstleistungsangebote in den einzelnen Vertriebsgebieten in unterschiedlichen Zeitabständen auf den Markt. Obwohl alle Anstrengungen unternommen werden, die Produktbeschreibungen erst öffentlich zu machen, nachdem Caterpillar eine Bestätigung aus dem Händlernetz, den Niederlassungen und beauftragten Marketingunternehmen erhalten hat, dass die Produkte und Dienstleistungen in der jeweiligen Region verfügbar sind, bitten wir die Redakteure um eine Nachfrage zu Verfügbarkeit und technischen Daten beim örtlichen Händler.

Presseanfragen

Cat-Medienvertreter für die Fachpresse

Nord- und Südamerika
Sharon Holling: Holling_Sharon_L@cat.com

Europa, Afrika, Nahost
Francine Shore: Shore_Francine_M@cat.com

Allgemeine E-Mail-Adresse: Cat_Trade_Press@cat.com

Leseranfragen
www.cat.com/requestCatinfo