Caterpillar führt Baureihe M 980 ein und erweitert die Produktlinie der mittelgroßen Cat®-Radlader um das Modell 982M

Zur Veröffentlichung in Europa: Januar 2014
Pressemitteilung Nr.: 9PR14

Die neuen Radlader 980M und 982M sind mit ACERT™-Motoren gemäß EU-Stufe IV ausgestattet, die über eine Kombination aus bewährten Elektronik-, Kraftstoff-, Luft- und Nachbehandlungskomponenten verfügen. Dank systematischer und strategischer Anwendung können bewährte Technologien optimiert und so die hohen Erwartungen unserer Kunden an Produktivität, Kraftstoffnutzung, Zuverlässigkeit und Nutzungsdauer erfüllt werden. Durch die tiefgreifende Systemintegration können Schadstoffausstoß und Kraftstoffverbrauch verringert sowie die Leistung verbessert werden, ohne die Maschinenleistung zu unterbrechen, um somit einen nahtlosen Betrieb zu ermöglichen.

Neuer Cat®982M
Das neue universelle Modell 982M ist nun Teil der Produktfamilie der mittelgroßen Radlader. Es profitiert von einem verbesserten Antriebsstrang, einem verstärkten Rahmen und einem längeren Hubgestänge und verfügt über Nutzlasten von 9,0 Tonnen bei geschossenem Fels bis 11,4 Tonnen bei Zuschlagstoffen. Dadurch ist dieser Radlader perfekt für das Beladen von großen europäischen LKW in Steinbrüchen, kleinen, starren LKW in Steinbruchgruben und großen knickgelenkten Muldenkippern auf Baustellen geeignet. Das Modell 982M trägt auch zur Produktionssteigerung und Kraftstoffeffizient bei Kohleumschlag- und Industrieanwendungen bei. Mit einer umfassenden Palette an Schaufelgrößen und -arten bietet es eine neue Möglichkeit in dieser Größenklasse.

Produktivität und Kraftstoffeffizienz
Die Antriebsstränge der Modelle 980M und 982M verfügen beide über standardmäßige Drehmomentwandler mit Überbrückungskupplung, die an die Motorleistung und Hydraulik angepasst wurden, um die Leistung und Kraftstoffeffizienz zu verbessern. Diese robusten Planetengetriebe sind außerdem mit einem neuen Ölsystem mit Stromteiler ausgestattet und nutzen ein neues Mehrbereichsöl, was zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs beiträgt. Das Modell 982M ist standardmäßig mit dem 17 Zoll großen Planetengetriebe ausgestattet. Dank der tiefgehenden Systemintegration der neuen Funktionen und weiterer Verbesserungen der Achse und der Hydraulik kann der Kraftstoffverbrauch im Vergleich zum Modell 980K um bis zu 10 Prozent gesenkt werden.

Achsänderungen tragen durch niedrigere Ölfüllstände und Kegelradschutzbleche, die Planschverluste bei sich drehenden Bauteilen reduzieren, zu geringerem Kraftstoffverbrauch bei. Außerdem sind sie mit neuen externen Sattelscheiben-Feststellbremsen ausgestattet, die an der Eingangswelle der Vorderachsen angebracht sind. Sattel-Feststellbremsen haben eine stärkere Bremskraft als die Trommelbremsen des Modells 980K. Da sie extern angeordnet sind, haben sie nicht die Nachteile geschlossener Nass-Feststellbremsen, da die Bremsscheiben in Öl laufen und kein Ölwechsel notwendig ist, wodurch die Kosten für Kraftstoff und Wartung gesenkt werden können. Externe Sattel-Feststellbremsen sind zur Inspektion und Wartung leicht zugänglich.

Die Hydrauliksysteme 980M und 982M weisen außerdem umfangreiche Konstruktionsänderungen auf. Das Haupt-Hydraulikventil ist ein Monoblockventil mit integriertem Schaltelement zur hydraulischen Schwingungsdämpfung. Die Monoblockbauweise spart Platz, hat vierzig Prozent weniger Leckstellen und ist standardmäßig in allen Modellen der Baureihe M zu finden. Die neue hydraulische Schwingungsdämpfung verfügt jetzt über zwei Druckspeicher, wodurch sie in einem größeren Nutzlastbereich effektiver ist und somit die Produktivität und effiziente Arbeit des Fahrers steigert. Eine zusätzliche dritte Hydraulikfunktion kann durch das hinzugefügte zweite Fernventil zusätzlich problemlos im Werk oder auf dem Feld angebaut werden.

Aufgrund des neuen längeren Hubrahmens und der größeren Nutzlasten, auf die es ausgelegt ist, verfügt das Modell 982M verfügt über größere Hub- und Kippzylinder als das Modell 980M.

Das Hydraulik-Servicezentrum für die Modelle 980M und 982M ist jetzt nahezu identisch mit dem Rest der Produktpalette der Baureihe M. Durch diese neue konsistente Bauweise können Servicetechniker problemloser an einer Vielzahl von Modellen der Baureihe M arbeiten. Ähnlich wie bei den anderen Modellen der Baureihe M befinden sich die Kraftstofftanks der Modelle 980M und 982M jetzt unter dem Motor, wodurch das Nachfüllen vom Boden aus erleichtert wird. Dadurch konnte das Hydraulik-Servicezentrum bei den Modellen 980M und 982M mit der gleichen Aufteilung an derselben Stelle eingebaut werden, wie bei den anderen Modellen der Baureihe M. Auch die Trittstufen auf der linken Seite konnten so in einem besseren Winkel eingebaut werden und erleichtern so den Ein- und Ausstieg.

Komponenten des Hydrauliksystems der Modelle 980M und 982M sind durch Hauptstromfilterung und Filterung über eine Spülschleife geschützt. Ein Filter in der Rückführleitung des Hydrauliktanks filtert das Öl, bevor es zurück in den Tank gelangt. Für zusätzlichen Schutz gibt es zudem ein Gehäuseablaufsieb sowie einen separaten Filter mit einer Spülschleife, der einen geringeren Mikrometer-Wert aufweist und kleinere Partikel durchgehend aus dem System herausfiltert. Durch diese mehrstufige Bauweise wird sichergestellt, dass das Hydrauliköl sauber ist und die anderen Bauteile des Hydrauliksystems gründlich vor Verunreinigung geschützt werden. Ein neues temperaturgesteuertes Umgehungsventil wurde hinzugefügt, um das Vorwärmen des Hydrauliksystems zu verbessern.

Effiziente Fahrfunktionen
Ein wichtiger Teil bei der Konstruktion der Modelle 980M und 982M bleibt die verbesserte Effizienz. Der Fahrer muss sich sicher fühlen, die Steuerung der Maschinen sicher beherrschen, sich in einem sauberen, bequemen und ruhigen Arbeitsbereich befinden, in dem er durch intuitive und leichtgängige Bedienelemente länger konzentriert und effizient arbeiten kann.

Zum Elektronik-Servicezentrum wurde ein Schalter hinzugefügt, mit dem sich die Tür per Fernbedienung entriegeln lässt. Die Gasdruckfeder öffnet dann die Tür, während der Fahrer noch sicher auf dem Boden steht. Der Winkel der Stufen zur Fahrerkabine wurde auf optimale fünfzehn Grad erweitert, damit der Fahrer mehr eine bequeme Treppe hinaufgehen kann und nicht eine steile Leiter hinaufklettern muss. Die Haltegriffe sind so positioniert, dass die sichere Dreipunkt-Steigmethode stets angewendet werden kann.

Sobald der Fahrer die Kabine betreten hat, schließt die neue Tür bündig mit den neuen walzprofilierten ROPS-Säulen (Rollover Protective Structure, Überrollschutz). Die untere Glasscheibe wurde um einige Zentimeter erweitert, um die Sicht zur linken Seite der Maschine zu verbessern. Schalldruckpegel am Fahrerohr und Außen-Schallleistungspegel betragen für die Modelle 980M und 982M jeweils 72 und 109 dBA. Neue vergrößerte Konvexspiegel verbessern die Sicht nach hinten, und integrierte Spiegel für den toten Winkel sorgen für zusätzlich verbesserte Sicht nach beiden Seiten.

Ein neuer Universal-Farb-Touchscreen macht die Bedienoberfläche um einiges übersichtlicher; mit Maschinenbedienelementen, Rückfahrkamera und einer neuen Cat Connect-Funktion, dem Cat-Produktions-Messsystem. Durch intuitive Navigation in Textform ist es für den Fahrer möglich, per Knopfdruck bestimmte Parameter der Maschine anzupassen und den Maschinenzustand zu überwachen. Einige Steuerelemente wurden auf diesen neuen Touchscreen übertragen, wodurch zusätzliche Schalter und Steuerelemente wegfallen und somit mehr Platz in der Fahrerkabine ist.

Mit dem Cat-Produktions-Messsystem können Fahrer und Baustellenleiter die Betriebsdaten der Maschine einsehen, wie zum Beispiel Nutzlast, Gesamtkraftstoffverbrauch, Stillstandzeit des Motors und Betriebsstunden. Mithilfe dieser Informationen können Fahrer und Baustellenleiter die Produktivität sowohl von der Fahrerkabine als auch vom Büro aus überwachen. Cat Connect nutzt Technologien und Services zur Überwachung, Verwaltung und Verbesserung des Betriebs, und sorgt so für mehr Kontrolle am Arbeitsplatz.

Technische Daten

  Cat 980M Cat 982M Less
Motor Cat C13 Cat C13 Less
Nenn-Bruttoleistung bei 1700/min – SAEJ 1995 317 kW – 431 HP (metrische Einheit) 325 kW – 442 HP (metrische Einheit) Less
Nenn-Bruttoleistung bei 1700/min - ISO 14396 313 kW – 426 HP (metrische Einheit) 321 kW – 436 HP (metrische Einheit) Less
Nenn-Nettoleistung bei 1700/min - ISO 9249 288 kW – 392 HP (metrische Einheit) 292 kW – 397 HP (metrische Einheit) Less
Einsatzgewicht (kg) 30.090 kg 35.563 kg Less
Schaufelinhalt (m³) 4,2 – 8,2 4,6 – 12,0 Less
Schaufelbolzenhöhe (std/HL) (m) 4,51/4,73 4,73 Less

 

Image 1

Image 2

# # #

Hinweise für Redakteure: Caterpillar führt neue Produkte und Dienstleistungen in allen Absatzgebieten zu verschiedenen Zeiten ein. Obwohl wir sorgfältig darauf achten, dass Produktinformationen erst veröffentlicht werden, nachdem Caterpillar eine Bestätigung der Händler, Werke und Vertriebstöchter erhalten hat, dass die Produkte und Dienstleistungen in den jeweiligen Regionen verfügbar sind, bitten wir die Redakteure, beim örtlichen Händler nachzufragen, ob die Angaben zur Produktverfügbarkeit und zu den technischen Daten stimmen.

Presseanfragen

Cat-Medienvertreter für die Fachpresse

Nord- und Südamerika
Sharon Holling: Holling_Sharon_L@cat.com
Johanna Kelly: Kelly_Johanna_L@cat.com

Europa, Afrika und Nahost
Francine Shore: Shore_Francine_M@cat.com
Allgemeine E-Mail-Adresse: Cat_Trade_Press@cat.com

Leseranfragen
www.cat.com/requestCatinfo