Neuer Cat®-Motorgrader 16M3 bietet höhere Kraftstoffeffizienz und Leistung. Weitere Vorteile sind verbesserte Langlebigkeit, erhöhte Sicherheit und noch mehr Fahrerkomfort

Zur weltweiten Veröffentlichung: Juli 2015
Pressemitteilung Nr. 156PR15

Der neue Cat®-Motorgrader 16M3 verfügt über technische Neuerungen, mit denen der Kraftstoffverbrauch gesenkt, die Langlebigkeit der Konstruktion verbessert, die Wartung vereinfacht und der Fahrerkomfort gesteigert wird. Zudem wird die Sicherheit des Fahrers und aller Personen, die sich in der Nähe der Maschine aufhalten, erhöht. Der 16M3 kann so konfiguriert werden, dass alle Emissionsnormen weltweit erfüllt werden.

Der Motorgrader 16M3 ist unverzichtbar beim Anlegen und Warten von Transportstraßen für Bergwerke. So können Muldenkipper mit größtmöglicher Effizienz und den geringstmöglichen Kosten pro Tonne bewegten Materials eingesetzt werden. Der 16M3 verfügt über einen 16 Fuß (4,9 m) breiten Scharkörper und ein durchschnittliches Einsatzgewicht von 71.454 Pfund (32.411 kg). Er ist optimal dimensioniert für Muldenkipper mit 150 US-Tonnen (136 t) oder für kleinere Muldenkipper.

 Der 16M3 ist mit einem Cat C13 ACERT™-Motor mit Cat Optimized Variable-Horsepower-System ausgestattet, das Nettoleistungen von 290-348 HP (216-259 kW) liefert. Der Motor ist in drei Konfigurationen verfügbar, mit denen weltweite Emissionsnormen erfüllt werden: EPA Tier 4 Final (USA)/Stufe IV (EU)/Japan 2014 (Tier 4 Final), Tier 3/Stufe IIIA/Japan 2006 (Tier 3) entsprechend sowie Tier 2/Stufe II/Japan 2001 (Tier 2) entsprechend.

Der neue ECO-Modus, serienmäßig bei Tier 2 entsprechenden Motoren und Tier 4 -Motoren, ist auf Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs ausgelegt, indem die Motordrehzahl in den Arbeitsgängen wann immer möglich auf 1900/min begrenzt wird – und das ohne Leistungseinbußen. Diese vom Fahrer zuschaltbare Funktion ermöglicht Kraftstoffeinsparungen von bis zu 4 bis 5 Prozent gegenüber vergleichbaren Einsätzen mit leichten bis mittleren Lasten und deaktiviertem System. Das zusätzliche Motorsteuersystem liefert eine konstante Kraftübertragung auf den Boden, indem der Motor fortwährend nachgeregelt wird, um durch den Motorlüfter bedingte Leistungsverluste zu kompensieren.

Ebenfalls neu beim 16M3 ist das "OK-to-Start"-System, das automatisch den Füllstand von Motorkühlmittel, Motoröl und Hydrauliköl überprüft, wenn der Schlüssel in die Position "Ein" gedreht wird. Das System überwacht diese Füllstände sowie den Transaxle-Ölstand auch während des Betriebs, und bei Unterschreitung eines bestimmten Füllstands erhält der Fahrer eine entsprechende Warnmeldung.
 

Antriebsstrang und Konstruktionselemente

 Das Cat-Direktantriebs-Lastschaltgetriebe mit acht Vorwärts- und sechs Rückwärtsgängen umfasst das Cat APECS-System (Advanced Productivity Electronic Control Strategy, Elektronische Steuerungsstrategie zur Produktivitätssteigerung); es ermöglicht sanfte Gangwechsel und ist auf Steigerung der Produktivität ausgelegt. Das modular aufgebaute Transaxle-Getriebe ist jetzt serienmäßig mit einer automatischen Differenzialsperre ausgestattet. Diese gewährleistet ein ordnungsgemäßes Sperren/Entsperren des Differenzials, um optimale Traktion und Manövrierbarkeit zu gewährleisten. So werden Schäden vermieden, die durch falsche oder schlechte manuelle Steuerung entstehen können.

Der 16M3 erzielt außerdem fast 15 Prozent mehr dynamisches Bremsmoment an den hinteren Tandem-Achsen. Ursache hierfür ist die Vergrößerung des Bremsscheibendurchmessers und der Kolbenfläche. Die neue manuelle Bremsverschleißanzeige erleichtert die Messung des Bremsscheibenverschleißes, denn die Bremsbeläge müssen nun nicht mehr ausgebaut werden, um den Verschleiß zu überprüfen.

Der vordere Rahmen, der Kupplungsbereich und der hintere Rahmen des 16M3 gewährleisten trotz Gewichts- und Leistungszuwachs des neuen Modells eine ausgezeichnete Langlebigkeit. Der Seitenschubbereich besteht jetzt aus hochleistungsfähigem Stahlguss, sodass Spannungen in diesem hochbelasteten Bereich des Hauptrahmens gleichmäßig verteilt werden und die Langlebigkeit erhöht wird. Der hintere Rahmen ist verlängert und umfasst zwei Stoßfänger-Gussstücke zur Erhöhung des Kontergewichts, und die Kupplungsplatten (am Knickgelenk) sind 50 Prozent dicker als die des 16M. Der längere Rahmen verbessert das Gleichgewicht und die Lenksteuerung der Maschine. Zudem ermöglicht er einen leichteren Zugang bei routinemäßigen Wartungsarbeiten.

 

In der Fahrerkabine

Das neue vollfarbige Touchscreen-Display mit intuitiver Menüstruktur ermöglicht dem Fahrer die Überwachung der Maschinenleistung. Zudem kann er je nach Einsatzbedingen verschiedene Parameter einstellen und zur ersten Fehlersuche auf Service-Informationen zugreifen. Das neue Display zeigt außerdem Daten von Cat Grade Control Cross Slope (Planiersteuerungs-Querneigungssystem) sowie den DEF-Stand (Diesel Exhaust Fluid, Abgasreinigungsflüssigkeit) an.

Darüber hinaus ersetzt ein Tastenfeld mit beleuchteten Direktwahltasten die meisten zuvor verwendeten Dreistellungsschalter, wodurch der Fahrerkomfort weiter erhöht wird. Joysticks für erweiterte Steuerung (Nachrüstoption) vergrößern die Steuerungsmöglichkeiten der Systeme Cat Grade Control Cross Slope oder AccuGrade und sind auch für zusätzliche hydraulische Steuerung vorgesehen.

Ebenfalls serienmäßig beim 16M3 ist das Maschinendatenerfassungssystem VIMS™ (Caterpillar Vital Information Management System). Es liefert Echtzeitinformationen über Maschinenzustand und -umfeld, Trends, Ereignisse und andere wichtige Maschineninformationen, mit denen Produktion und Planung unterstützt werden.

 

Sicherheit und Service

Das serienmäßige Rückfahrkamerasystem liefert scharfe Bilder auf dem neuen Informationsdisplay oder auf einem optional erhältlichen LCD-Bildschirm über dem Rückspiegel. Ebenfalls serienmäßig ist die Gurtwarnleuchte, die den Fahrer darauf hinweist, dass der Sicherheitsgurt nicht angelegt ist. Gleichzeitig wird der Vorfall als Fehlercode gespeichert.

Die optional verfügbare Plattform für verbesserten Zugang umfasst Leitern, Laufstege und Handläufe, die einen bequemen Zugang zu Fahrerkabine oder Motorraum von beiden Seiten der Maschine ermöglichen. Eine erhältliche Servicezugangskonfiguration umfasst Leitern, Laufstege und Handläufe für bequemen Zugang zum Motorraum von beiden Seiten. Doppeltüren ermöglichen einen offen Zugang zum Motor, und dank Angeln mit Edelstahlummantelung können sie leicht ausgebaut werden. Das verfügbare Brandbekämpfungsvorrüstungspaket erleichtert die Installation der meisten empfohlenen und für den 16M3 geeigneten Brandbekämpfungssysteme.

Wichtige Serviceintervalle wurden für den 16M3 verlängert: Motorluftfilter und -vorreiniger haben im Vergleich zum 16M eine doppelt so lange Lebensdauer, und die Serviceintervalle für Haupthydraulik-, Vorsteuer- und Getriebefilter wurden von 500 auf 1000 Betriebsstunden verdoppelt, wenn die planmäßige Öluntersuchung S•O•SSM (Scheduled Oil Sampling) und Cat-Filter verwendet werden. Des Weiteren wurden die Flüssigkeitswechselintervalle für Getriebe/Hinterachse bei Verwendung von S•O•S von 1000 auf 2000 Betriebsstunden verlängert.

In der Motorraumverkleidung ermöglicht ausreichend Platz über dem Ventildeckel die Wartung von Einspritzdüsen, Kompressionsbremsen und Ventilen, ohne größere Komponenten ausbauen zu müssen. Der modulare Aufbau der Hinterachse erlaubt den Ausbau der Seitenantriebe im Fahrwerk, wodurch die Servicedauer erheblich verkürzt wird.

Beim 16M3 kommt außerdem ein neues modulares Kühlpaket zum Einsatz, das den Aus- und Einbau von Komponenten aus dem bzw. in das Kühlsystem vereinfacht. Gegenüber dem 16M ergibt sich eine geschätzte Zeitersparnis von 20 Prozent. Reinigungsöffnungstüren bieten einen bequemen Zugang zu den Kühlblöcken.

Der langlebige Kraftstofftank aus Metall ist modular aufgebaut und kann mit Schnellbetankungsanlagen befüllt werden, die ein Volumen von bis zu 150 US-Gall./min (567,8 l) ermöglichen. Der neue separate Kühlerwasserkasten ist aus Metall gefertigt. Bei Modellen mit DEF-Tank wurde er aus strategischen Gründen in Bodennähe angebracht, damit er bei Befüllung des Kraftstofftanks bequem mitbefüllt werden kann.

Weitere Informationen zum neuen Cat-Motorgrader 16M3 erhalten Sie bei Ihrem Cat-Händler vor Ort oder auf www.cat.com

Printmedien

Technische Daten 16M3

Motorfabrikat/-modell

Cat C13 ACERT

Nettoleistungsbereich, HP (kW)

290-348 (216-259)

Einsatzgewicht, lb (kg)*

71,454 (32 411)

Scharkörperbreite, ' (m)

16 (4.9)

Getriebe

Direktantrieb, Lastschaltgetriebe

Gangbereiche

8V/6R

* Typische Ausstattung, getestetes Maximum 84.877 lb (38.500 kg)

###

Hinweis für Redakteure: Caterpillar führt neue Produkte und Dienstleistungen in den verschiedenen Absatzgebieten zu unterschiedlichen Zeiten ein. Obwohl wir sorgfältig darauf achten, dass Produktbeschreibungen erst veröffentlicht werden, nachdem Caterpillar eine Bestätigung der Händler, Werke und Vertriebstöchter erhalten hat, dass die Produkte und Dienstleistungen in den jeweiligen Regionen verfügbar sind, bitten wir die Redakteure, beim örtlichen Händler nachzufragen, ob die Angaben zur Produktverfügbarkeit und zu den technischen Daten stimmen.

Presseanfragen

Caterpillar-Medienvertreter für die Fachpresse
Nord- und Südamerika
Sharon Holling: Holling_Sharon_L@cat.com
Johanna Kelly: Kelly_Johanna_L@cat.com

Europa, Afrika und Nahost
Francine Shore: Shore_Francine_M@cat.com

 

Leseranfragen

 

www.cat.com/requestCatinfo