Neue Cat® Kompaktlader der Baureihe D mit neuer Fahrerkabine, Arbeitsumgebung und Bedienelementen sowie verbesserter Motorleistung

Zur Veröffentlichung in Nordamerika und Europa: Oktober 2013
Pressemitteilung Nr.: 333PR13

Caterpillar bringt vier neue Kompaktlader der Baureihe D auf den Markt und rüstet zwei vorhandene Maschinen der Baureihe D auf, um eine neue Baureihe D zu erschaffen, die über eine komplett überarbeitete Fahrerkabine mit erstklassigen Eigenschaften, eine neue Hubrahmenkonstruktion für verbesserte Sichtverhältnisse und eine höhrere Motorleistung verfügt. Die vier neusten Modelle der Baureihe D ersetzen die Vorgängermodelle der Serien B3, C und C2.

Die Produktlinie der Baureihe D von Cat® umfasst sechs Kompaktladermodelle, die eine Nenn-Nutzlast von 1800 lb (816 kg) bis 3700 lb (1678 kg) aufweisen. Die Modelle 236D und 242D verfügen über eine mittlere Rahmengröße und sind lediglich 60" (1524 mm) breit. Um potenziellen Käufern von Kompaktladern ein größeres Angebot bieten zu können, wurde das Modell 236D auf eine kleinere Plattformgröße umgerüstet. Das Ergebnis ist ein Modell mit Radialhub und hoher Leistungsdichte, das kompakte Abmessungen und beeindruckende Leistungsdaten in sich vereint: 1800 lb (816 kg) Nutzlast, 123" (3122 mm) Schaufelbolzenhöhe, 74,3 HP (55,4 kW) Motorbruttoleistung und ein maximales Drehmoment von 195 lb-ft (265 Nm).

Die neuen Modelle mit großem Rahmen der Baureihe D heißen 246D und 262D und weisen jeweils eine Nenn-Nutzlast von 2150 lb (975 kg) und 2700 lb (1225 kg) auf. Die Modelle 236D, 242D, 246D und 262D sind mit einem elektronisch gesteuerten 3,3-Liter-Motor ausgestattet, der die Emissionsnormen gemäß Tier 4 Final (Stufe IIIB) erfüllt. Der Cat-Motor C3.3B liefert 74 HP (55 kW) mit 8 Prozent mehr Drehmoment und 6 Prozent weniger Kraftstoffverbrauch im Vergleich zu den Vorgängermodellen.

Die größten Modelle der Baureihe D, 272D und 272D XHP, wurden Anfang 2012 auf den Markt gebracht. Sie werden von einem elektronisch gesteuerten 3,8-Liter-Motor angetrieben, der die Emissionsnormen gemäß Tier 4 Interim (Stufe IIIB) erfüllt. Der Cat C3.8 entwickelt eine Bruttoleistung von 98 HP (73 kW) für den 272D und 110 HP (82 kW) für den 272D XHP, der ein Zusatzhydrauliksystem antreibt, das einen Durchfluss von sage und schreibe 40 US-Gall./min (150 l/min) bei 4061 psi (28.000 kPa) erzeugt, damit selbst die hydraulischen Arbeitsgeräte mit den höchsten Leistungsanforderungen verwendet werden können. Der 272D und der 272D XHP verfügen ebenfalls über die neue Fahrerkabinen-Arbeitsumgebung und die neue Fahrerkabinen-Ausstattung sowie über die neue Hubrahmenkonstruktion.

Modulare "Cab-One"-Struktur und fortschrittliche Bedienung
Die Modelle der Baureihe D setzen einen neuen Maßstab für abgedichtete Fahrerkabinen mit Druckbelüftung. Die "Cab-One"-Struktur ist eine einteilige modulare Konstruktion im Gegensatz zur zweiteiligen Konstruktion der Kompaktlader der Konkurrenz. Die Konstruktion von Caterpillar bietet eine erstklassige Abdichtung, durch die der Fahrerkabinendruck, der mit der früheren Konstruktion erreicht wurde, verdoppelt werden konnte. Das ermöglicht eine sauberere Arbeitsumgebung. Darüber hinaus liefert die verbesserte Klimaanlage 20 Prozent mehr Luftstrom und eine um etwa 50 Prozent bessere Heizung und Kühlung.

Die Fahrerkabine und der Bedienstand weisen viele neue Funktionen auf. Zu den Sitzoptionen zählt ein beheizter, luftgefederter Sitz mit hoher Rückenlehne, in den branchenweit einzigartige Joystick-Bedienelemente integriert sind. Der Sitz bietet zusätzlichen Komfort durch Einstellung der Sitzlehne und Lendenwirbelstütze. Alle luftgefederten Sitze umfassen eine unabhängige Verstellung der Armstütze/Joystick-Bedienelemente, sodass die Maschine an Fahrer unterschiedlicher Größe und für verschiedene Einsatzbereiche angepasst werden kann. Durch diese Anordnung kann das gesamte Sitz-/Joystick-Bedienelementepaket als Einheit nach oben und unten bewegt werden, um die Ermüdung des Fahrers zu minimieren und den Komfort zu maximieren.

Der standardmäßige Steuermonitor bietet eine Ein-Code-Sicherheitsfunktion gegen Diebstahl und nicht autorisierte Bedienung nach der festgelegten Arbeitszeit. Der in der Branche einzigartige Steuermonitor mit erweitertem Bildschirm (Advanced Display) erweitert die Anzahl der Sicherheits- bzw. Fahrercodes auf 50 und kann die Betriebseinstellungen für die Anzahl an Fahrern abrufen. Zu diesen Einstellungen zählen Sprachauswahl, Hintergrundfarbe, Messgerätestil, hydraulische Schwingungsdämpfung, Kriechgeschwindigkeit, Höchstgeschwindigkeitsbegrenzung, Ansprechverhalten des hydrostatischen Antriebssystems und Ansprechverhalten des Arbeitshydrauliksteuersystems. Mit diesen Einstellungen kann die Maschine für jeden Fahrer individuell eingerichtet werden, je nach seinen Vorlieben, Erfahrungen und speziellen Einsatzbereichen. Das Advanced Display erweitert außerdem die Maschinendiagnosefunktionen, so dass der Inhaber des Mastercodes fahrerspezifische Maschineninformationen wie Betriebsstunden, Kraftstoffverbrauch und Betriebsereignis- oder Diagnosecodes prüfen kann.

Das Advanced Display ist videofähig und unterstützt die erste integrierte Rückfahrkamera, die für Kompaktlader zur Verfügung steht. Die Kamera bietet dem Fahrer zusätzliche Sicht auf die Baustelle und verbessert somit die Sicherheit, insbesondere bei der Arbeit auf engem Raum.

Elektronische Gaspedalfunktionen
Ein weiteres neues Feature der Fahrerkabine der Baureihe D ist ein elektronisches wählscheibenartiges Handgaspedal, das eine präzise Drehzahlregelung ermöglicht. In der Wählscheibenstellung "Oberer Leerlauf" fungiert das Fußgaspedal als Gasreduzierpedal. Dieses ermöglicht zusätzliche Kontrolle, sodass der Fahrer die Fahrgeschwindigkeit während präziser Manöver schnell anpassen oder die Motordrehzahl bei Verwendung hydromechanischer Arbeitsgeräte regulieren kann.

Eine neue Gaspedaldämpfungsfunktion überwacht die Bewegung des Gaspedals unter dem Fuß des Fahrers, wenn die Maschine über unebenes Gelände fährt. Sie schränkt den Pedalweg ein, um gleichmäßige Fahrgeschwindigkeiten zu gewährleisten. Diese Funktion verbessert den Komfort des Fahrers und verringert Materialverluste bei Verwendung des Fußgaspedals.

Intelligentes Nivelliersystem
Die Modelle der Baureihe D umfassen das Cat Intelligent Leveling™-System (ILEV), das eine Reihe branchenführender Funktionen bietet, einschließlich dualer Selbstausrichtung, elektronischer Endlagendämpfung, Schaufelrückführautomatik und Arbeitsgerätepositionierung.

Das duale Selbstregulierungssystem reguliert das Schaufelgestänge elektronisch und automatisch, wenn die Hubrahmen angehoben und abgesenkt werden. Das System gewährleistet optimalen Materialschutz beim Beladen von LKW oder beim Arbeiten mit palettierten Produkten. Die elektronische Endlagendämpfung federt das Absenken der Hubrahmen automatisch ab und verlangsamt somit die Abwärtsbewegung, kurz bevor die Rahmen ihre Endposition erreichen.

Die Schaufelrückführfunktion ermöglicht dem Fahrer das Festlegen des Einstechwinkels der Schaufel. Diese Einstellung kann dann per Knopfdruck am Joystick automatisch abgerufen werden, wenn sich die Hubrahmen absenken. Mit der Arbeitsgerätepositionierung lässt sich der Grabwinkel des Arbeitsgeräts zum Beispiel beim Positionieren eines Grabenziehers im Vorfeld festlegen. Bei der Positionierung der Maschine kann diese Einstellung dann automatisch abgerufen werden. Beide Funktionen leisten einen entscheidenden Beitrag zur Steigerung der Produktivität.

Neue Hubrahmen und neuer Schnellwechsler
Die Hubrahmen aller Maschinen der Baureihe D haben eine neue rohrförmige Konstruktion, die exzellente Hubeigenschaften und -stärke bei schlankeren Profilen gewährleistet. Die schlanke Konstruktion der Hubrahmen verbessert die Sichtlinien an den Seiten der Maschine, zu den Rädern und zum Arbeitsgerät/zur Wechseleinrichtung und sorgt so für bessere Sicht und mehr Sicherheit.

Die verfügbare automatische Arbeitsgeräte-Wechseleinrichtung wird nun elektronisch betätigt und ersetzt den hydraulisch betätigten Vorgänger. Die neue Wechseleinrichtung ist einfacher aufgebaut, ohne Schläuche und Anschlüsse, und lässt sich im Einsatz einfacher als Zubehör montieren.

Wartungsfreundlichkeit
Die Modelle der Baureihe D erfüllen die vorgeschriebenen Emissionsgrenzwerte (Dieselpartikelfilter und Diesel-Oxidationskatalysator) ohne Beeinträchtigung der Servicefreundlichkeit. Alle routinemäßigen Wartungsstellen, zu denen Filter (für Motoröl, Motorluft, Hydraulik und Treibstoff), Batterie und Motorölauffüllung und -prüfung zählen, sind auch weiterhin vom Boden aus zugänglich. Der Klimaanlagen-Kondensator ist innen an der Zugangsklappe zum Motorraum befestigt und für Reinigungs- und Wartungszwecke leicht zugänglich.

Außerdem bieten die neuen Modelle eine elektrische Kraftstoffanlagen-Entlüftungspumpe mit automatischer Entlüftung des Kraftstoffsystems. Das Entlüftungssystem erleichtert den Austausch und das Entlüften des Kraftstofffilter-/Wasserabscheiders.

Weitere Informationen zu den Cat-Kompaktladern der Baureihe D erhalten Sie bei Ihrem Cat-Händler oder unter www.cat.com.

Technische Daten des Kompaktladers der Baureihe D

Modell Bruttoleistung
HP (kW)
Hubweg1
R/V
Nutzlast2
lb (kg)
Zusatzfluss
US-Gall./min (l/min)
Zusatzdruck (HF)3
kPa (psi)
 
236D 74.3 (55.4) R 1,800 (816) 30 (112) 3,335 (23 000) Less
242D 74.3 (55.4) V 2,150 (975) 30 (112) 3,335 (23 000) Less
246D 74.3 (55.4) R 2,150 (975) 32 (121) 4,061 (28 000) Less
262D 74.3 (55.4) V 2,700 (1 225) 32 (121) 4,061 (28 000) Less
272D 98 (73) V 3,200 (1 451) 32 (121) 4,061 (28 000) Less
272D XHP 110 (82) V 3,700 (1 678) 40 (150) 4,061 (28 000) Less

1 R (Radialhubvorrichtung); V (Vertikalhubvorrichtung)
2 ROC (Rated Operating Capacity, Nutzlast) bei 50 % Kipplast
3 Verfügbares High-Flow-System

Abbildung 1

Abbildung 2

# # #

Hinweis für Redakteure: Caterpillar führt neue Produkte und Dienstleistungen in allen Absatzgebieten zu verschiedenen Zeiten ein. Obwohl wir sorgfältig darauf achten, dass Produktinformationen erst veröffentlicht werden, nachdem Caterpillar eine Bestätigung der Händler, Werke und Vertriebstöchter erhalten hat, dass die Produkte und Dienstleistungen in den jeweiligen Regionen verfügbar sind, bitten wir die Redakteure, beim örtlichen Händler nachzufragen, ob die Angaben zur Produktverfügbarkeit und zu den technischen Daten stimmen.

Presseanfragen

Cat-Medienvertreter für die Fachpresse

Nord- und Südamerika
Sharon Holling: Holling_Sharon_L@cat.com

Europa, Afrika und Nahost
Francine Shore: Shore_Francine_M@cat.com

Allgemeine E-Mail-Adresse: Cat_Trade_Press@cat.com

Leseranfragen
www.cat.com/requestCatinfo