Der neue Dozer D9T von Cat® glänzt mit einer höheren Produktivität, Fahrersicherheit und Servicefreundlichkeit und erfüllt die geltenden Emissionsvorschriften

Zur Veröffentlichung in Nordamerika und Europa: April 2014
Pressemitteilung Nr. 54PR14

Der Dozer D9T von Cat® – mit seiner bewährten Zuverlässigkeit und langen Haltbarkeit unter den schwierigsten Arbeitsbedingungen – verfügt über neue Funktionen zur Verbesserung von Leistung, Produktivität, Fahrerkomfort und -sicherheit sowie Wartungsfreundlichkeit. Der neue Dozer ist mit einem Cat-Motor C18 mit ACERT-Technologie ausgestattet, der die Emissionsvorschriften gemäß Tier 4 Final (USA)/EU-Stufe IV erfüllt und mit einer Nettoleistung von 436 HP (325 kW) bei 1800/min aufwartet. Dank dem hohen Drehmomentanstieg von 36 % bewältigt der Dozer auch schwierigste Materialien. Ein neues überaus effizientes Kühlsystem, eine verbesserte elektronische Steuerung von Antriebsstrang und Arbeitsgerätehydraulik, eine leisere Kabine mit einer verbesserten Informationsüberwachung sowie Verbesserungen von Sicherheit und Servicefreundlichkeit machen den neuen D9T aus.

Der neue D9T vereint diese Konstruktionsverbesserungen mit den erstklassigen Merkmalen seines Vorgängers – ein robuster Hauptrahmen mit Hauptgehäuse aus Gussstahl; eine Drehachse, die die Belastung des Schilds direkt auf den Hauptrahmen überträgt; ein modularer Antriebsstrang mit Dreigang-Lastschaltgetriebe und Differenziallenkung; ein HD-Laufwerk mit Laufrollenrahmen und Pendelgestellrollen; eine große Auswahl an Schilden; intuitive Bedienelemente und ein großes Sichtfeld. Das Vorgängermodell des D9T ist in Ländern mit weniger strengen Emissionsvorschriften nach wie vor erhältlich und kann Emissionswerte erreichen, die den Vorschriften gemäß Tier 2 und Tier 3 entsprechen.

Konstruktionsverbesserungen
Ein neuer Aluminiumblockkühler verbindet eine verbesserte Kühleffizienz mit zusätzlicher Haltbarkeit und erhöhter Korrosionsbeständigkeit. Zusätzlich kühlt ein neuer luftgekühlter Ladeluftkühler die Ansaugluft für eine verbesserte Verbrennungseffizienz und einen geringeren Kraftstoffverbrauch, und ein neuer luftgekühlter Hydraulikölkühler sorgt für eine präzise Temperaturregelung für eine optimale Leistung und lange Lebensdauer der Bauteile.

Die neue elektronische Steuerung zur Produktivitätssteigerung (APECS, Advanced Productivity Electronic Control Shifting) ist auf eine Verbesserung der Getriebeschaltleistung ausgelegt und erhöht so Fahrerkomfort und Produktivität. APECS funktioniert zusammen mit der Schaltautomatikerweiterung, die anhand der Last und Fahrgeschwindigkeit automatisch den passenden Gang/die passende Drehzahl auswählt und dadurch die Produktivität erhöht und den Kraftstoffverbrauch verringert. Außerdem verfügt das Getriebe über ein elektronisch geregeltes Primärdruckbegrenzungsventil, das im Leerlauf den Druck verringert und so Kraftstoff spart.

Zu der verfügbaren Schildsteuerungstechnik – die die Produktivität des D9T verbessert und die Arbeit des Fahrers vereinfacht – zählt der Schildsteuerassistent (ABA, Automated Blade Assist), durch den der Fahrer voreingestellte Schildneigungen für das Graben, Transportieren oder Verteilen auswählen kann. ABA ist bei dem optionalen Planierschild mit Doppelkippzylinder des D9T serienmäßig enthalten.

Die Schildautomatik AutoCarry sorgt für eine Automatisierung des Schildhubs bei Transportphasen von mehr als 100' (30,5 m) und eine automatische Anpassung der Schildposition für eine Minimierung des Schlupfes. Die adaptive Lastauswahl ergänzt Autocarry, indem sie eine automatische Anpassung der Schildfüllung anhand von Faktoren wie Bodenart, Feuchtigkeitsgehalt und Kettenleistung vornimmt. Außerdem regelt die verfügbare automatische Aufreißersteuerung die Fahrgeschwindigkeit und Reißtiefe zur Minimierung des Schlupfes. Und eine ideale Schildsteuerung ermöglicht Cat Grade Control 3D durch die automatische präzise Positionierung des Schneidmessers ohne auf dem Schild angebrachte Masten und Kabel. Das System reduziert den Aufwand von Absteckarbeit und Planumskontrolle, was wiederum den Bedarf an Bodenpersonal reduziert, die Sicherheit erhöht und gleichzeitig die Kosten senkt.

Arbeitsumgebung, Sicherheit, Wartung
Die neue mehrfarbige Informationsanzeige mit Touchscreen ermöglicht die Überwachung der Maschinenleistung und die Anpassung von Maschinenparametern für eine auf die Anwendung abgestimmte Leistung. Der Bildschirm des Work Monitor innerhalb des Informationsdisplays liefert in Echtzeit Daten zu Maschinenleistung und optimiert so die Produktivität. Eine neue Funktion des D9T ist die Erinnerung an den Sicherheitsgurt, die beim Einschalten des Motors eine Warnleuchte im Armaturenbrett aufleuchten lässt und beim Einlegen eines Gangs zusätzlich ein akustisches Signal ertönen lässt, wenn der Sicherheitsgurt nicht angelegt wurde.

Zur Reduzierung des durchschnittlichen Innenschalldruckpegels auf 74 dB(A) und des Außenschalldruckpegels auf 110 dB(A) sind Schalldämpfungspakete verfügbar.

Zur Verbesserung der Sicherheit auf der Baustelle ist eine Reihe von Beleuchtungspaketen verfügbar, darunter Halogen, Xenon und LED. Die Steuerung der Beleuchtung für den Ein- und Ausstieg ist bequem erreichbar und ermöglicht eine ideal auf die jeweilige Situation abgestimmte Programmierung der Beleuchtung. Ein bodennahes Servicezentrum ermöglicht einen leichten Zugang zum Trennschalter, der über eine eingebaute Sperr-/Kennzeichnungsfunktion verfügt, zum Motorabstellschalter und Fremdstartanschluss. Der D9T verfügt außerdem über strategisch angeordnete Verankerungspunkte, die die Sicherheit des Personals bei Reparatur- und Wartungsarbeiten gewährleisten.

Zur weiteren Vereinfachung von Routinewartungsarbeiten können die Endbolzenlager an der Quertraverse nun geschmiert und von einem einzigen günstigen Punkt aus gewartet werden. Die neuen Lager sind für eine deutlich längere Lebensdauer der Bauteile und deutlich geringere Wartungskosten konzipiert.

Weitere Informationen zum neuen D9T erhalten Kunden bei ihrem Cat-Händler vor Ort oder auf www.cat.com oder mining.cat.com.

Technische Daten zum Dozer D9T

Motor

Cat C18 ACERT

Weniger

Nettoleistung (SAE)

436 HP (325 kW)

Weniger

Einsatzgewicht, Durchschn.

106.618 lb. (48.361 kg)

Weniger

Tragende Kettenlänge

137" (3470 mm)

Weniger

Spurweite

88,6" (2250 mm)

Weniger

Schildkapazität

    SU-Schild

    U-Schild

 

17,7 yd3 (13,5 m3)

21,4 yd3 (16,4 m3 )

Weniger

Lenkung

Differenzial

Weniger

# # #

Hinweis für Redakteure: Caterpillar führt neue Produkte und Dienstleistungen in allen Absatzgebieten zu verschiedenen Zeiten ein. Obwohl wir sorgfältig darauf achten, dass Produktinformationen erst veröffentlicht werden, nachdem Caterpillar eine Bestätigung der Händler, Werke und Vertriebstöchter erhalten hat, dass die Produkte und Dienstleistungen in den jeweiligen Regionen verfügbar sind, bitten wir die Redakteure, beim örtlichen Händler nachzufragen, ob die Angaben zur Produktverfügbarkeit und zu den technischen Daten stimmen.

Presseanfragen

Cat-Medienvertreter für die Fachpresse
Nord- und Südamerika
Sharon Holling: Holling_Sharon_L@cat.com
Johanna Kelly: Kelly_Johanna_M@cat.com

Europa, Afrika und Nahost
Francine Shore: Shore_Francine_M@cat.com

Leseranfragen
www.cat.com/requestCatinfo