Mikroprozessor-Steuereinheit MX250

< Zurück

Finanzierung und Versicherung
Mehr erfahren
Produktdownloads ansehen
 Ja, ich möchte Marketinginformationen (wie z. B. E-Mails) von Caterpillar Inc. und seinen weltweiten verbundenen Unternehmen und Tochterunternehmen sowie dem Caterpillar-Händlernetzwerk erhalten. Ungeachtet dessen, ob Sie sich für den Erhalt von Marketinginformationen entscheiden oder nicht, erhalten Sie weiterhin Benachrichtigungen zu Services und Kontotransaktionen.

Überblick

Der Mikroprozessor MX250 ist serienmäßig bei der gesamten CTS-Produktfamilie. Die Baureihe MX250 umfasst alle Standardfunktionen der Steuereinheit MX150 und bietet erweiterte Programmierbarkeit und Feld-Anpassungsfähigkeit. Die hohe Zuverlässigkeit und Wartungsfreundlichkeit des unbeaufsichtigten Betriebs macht sie ideal für den Einsatz in einer breiten Palette von kritischen Anwendungen.

Zusammenfassung

Maßeinheiten:
Nennleistungsbereich Schalterabhängig Schalterabhängig Less
Übertragungsart Je nach Anwendung Je nach Anwendung Less

Technische Zusammenfassung

Schaltertyp Je nach Anwendung Je nach Anwendung Less

Technische Daten zur Steuerung

Dropout-Unterspannung für Quelle 1 und Quelle 2 75-98 % des Nennwerts 75-98 % des Nennwerts Less
Unterspannungs-Wiederherstellung für Quelle 1 und Quelle 2 85-100 % des Nennwerts 85-100 % des Nennwerts Less
Dropout-Unterfrequenz für Quelle 1 und Quelle 2 90-100 % des Nennwerts 90-100 % des Nennwerts Less
Verzögerung für Motorabkühlung (U) 0-60 Minuten 0-60 Minuten Less
Verzögerung bei der Übertragung an die nicht bevorzugte Quelle (W) 0-5 Minuten 0-5 Minuten Less
Verzögerung beim neutralen Übergang (DT,DW) 0-10 Minuten 0-10 Minuten Less
Lagerungstemperatur (-30 °C – 75 °C), -22 °F – 167 °F (-30 °C – 75 °C), -22 °F – 167 °F Less
Betriebstemperatur (Umgebung) 40 – 400 A geformte Schale (-20 °C bis 65 ˚C), -4 °F bis 149 °F
40 – 4000 A alle anderen (-20 °C bis 60 ˚C), -4 °F bis 149 °F
40 – 400 A geformte Schale (-20 °C bis 65 ˚C), -4 °F bis 149 °F
40 – 4000 A alle anderen (-20 °C bis 60 ˚C), -4 °F bis 149 °F
Less

Merkmale und Vorteile

  • Verfügbar zur Unterstützung ALLER Übergangs-Modi:
    – Offener, verzögerter und geschlossener Übergang
  • Benutzerfreundlicher programmierbarer Motor-Prüfapparat, mit oder ohne Last, zu EINEM BELIEBIGEN Intervall in einen Zeitraum von einem Jahr
  • Eine Vielzahl von Betriebsspannungen in einer Steuereinheit verfügbar für die meisten Anwendungen im In- und Ausland
  • Echtzeit-Anzeige des ATS-Status, einschließlich aktivem/n Timer/n
  • Mehrstufiger benutzerdefinierter Passwortschutz
  • Serielle Kommunikation, ermöglicht Verbindung mit anderen ATS, Caterpillar®-Schaltanlagen und SCADA-Systemen
  • Zeitgeprüft synchrone Logik misst automatisch Phasenwinkel und Frequenz für störungsfreien Übergang
  • Unübertroffene statistische ATS-Systemüberwachung in Echtzeit verfügbar
  • Elevator-Vor-Signal-Kontakte automatisch umgangen, wenn die gewählte Quelle ausfällt, minimiert Zeit, in der ein Elevator ohne Stromversorgung ist
  • Universal-Motor-Trennung (UMD, Universal Motor Disconnect) sendet ein Vor-Signal, Nach-Signal oder beide zu jedem Motorsteuerungs-Center. Nicht bei einer Stromunterbrechung umgangen, Universal-Motor-Trennung (UMD, Universal Motor Disconnect) sorgt für Sicherheit im Falle eines Einphasen-Verlusts
  • Spannungsunsymmetrie Erfassungsstandard
  • Beinhaltet auch alle Standard MX150-Funktionen
  • LCD-Display mit Hintergrundbeleuchtung/temperaturkompensiert (einschließlich der Anzeige der Quellenspannung und Frequenz, Prüfzeit, Verzögerungsoptionen und Quellen-Zustand)
  • Genau differenzierte 3-Phasen-Unterspannungserfassung von Quelle 1, Werksnorm-Einstellung 90 % Aufnahme, 80 % Abfall, Unterfrequenzabtastung von Quelle 1 Werksnorm-Einstellung 95 % Aufnahmespannung und Frequenzabtastung von Quelle 2, Werksnorm-Einstellung 90 % Aufnahmespannung, 95 % Aufnahmefrequenz.
    Alle Werksnorm-Einstellungen sind vom Fahrer einstellbar.
  • LED-Anzeigen für ATS-Stellung und Quellen-Verfügbarkeit
  • Werks-Prüfapparat-Uhr (für die Auswahl von 1, 7, 14 oder 28 Tagen konfiguriert)
  • Integrierte Verzögerungen mit Countdown-Display
  • Taste zur Umgehung von Verzögerung/Transfer/Rücktransfer
  • In-Phasen-Monitor für Transfer/zulassen/nicht zulassen
  • Ereignisprotokollierung (der letzten 16 Ereignisse)
  • A-Test ist Standard (Schnell-Test/Last/keine Last) zum Simulieren von Quelle 1 Ausfall – automatische Umgehung bei Ausfall Quelle 2.