Automatischer Umschalter der Baureihe CTX

< Zurück

Finanzierung und Versicherung
Mehr erfahren
Produktdownloads ansehen
 Ja, ich möchte Marketinginformationen (wie z. B. E-Mails) von Caterpillar Inc. und seinen weltweiten verbundenen Unternehmen und Tochterunternehmen sowie dem Caterpillar-Händlernetzwerk erhalten. Ungeachtet dessen, ob Sie sich für den Erhalt von Marketinginformationen entscheiden oder nicht, erhalten Sie weiterhin Benachrichtigungen zu Services und Kontotransaktionen.

Automatischer Umschalter der Baureihe CTXStandardausrüstung

Die Einheit ist als offener Typ, NEMA 1 oder NEMA 3R Gehäuse, erhältlich. Die Bedieneinheit MX-60 fügt eine Benutzerschnittstelle und Funktionalität hinzu, wie z. B.:
  • Anzeige-LEDs für die Verfügbarkeit der Stromversorgung, Schalterposition und Last aktiviert
  • Tastschalter für Prüfung, eingestellte Prüfung, Zeitgeber-Umgehung und Programm abbrechen
  • Spezielle Zustands-Melder von In-Phase-Umschaltungen und Zeitbetrieb
  • Wählbar 7, 14, 21 oder 28 Tage (ab Werk eingestellt 28 Tage) Generator-Prüfapparat-Zeitgeber
  • Diagnose-LED-Anzeigen in logischer Einlinien-Konfiguration

Zusätzliche Optionen:
  • Zusätzliche Kontakte A3/A4 (jeweils 1) geschlossen, Netz- und Generator-Positionen
  • Spezielle Einstellungen des Timers

Überblick

Schalter der Cat® -Baureihe CTX sind für Wohn- und leichte Gewerbebaustellen, die Zuverlässigkeit und Bedienerfreundlichkeit erfordern, wie in einem Leistungsschützschalter.
Spannungsabtastung und Systemsteuerung erfolgen über einen hochmodernen Mikroprozessor in der Schranktür.

Zusammenfassung

Maßeinheiten:
Nennleistungsbereich 40-400A 40-400A Less
Übertragungsart Offener Übergang Offener Übergang Less
Schaltertyp Mit Schütz Mit Schütz Less

Steuertafel MX

    CTX-Schalter sind mit der Schalttafel MX-60 serienmäßig ausgerüstet.
    Diese Mikroprozessorsteuerung beinhaltet:
  • Unterspannungsabtastung (90 % Aufnahme/80 % Abfall der Netz-Quelle
    • Spannungs- und -Frequenzabtastung Generator-Quelle (90 % Spannung/95 % Frequenzaufnahme)
    • Zeitverzögerung Motorstart – 5 Sekunden (P)
    • Zeitverzögerung Warmlaufen des Motors – Transfer zum Generator – 20 Sekunden (W)
    • Zeitverzögerung Netz-Stabilisierung/Rücktransfer zum Netz – 5 Minuten (T)
    • Zeitverzögerung Motorabkühlung – 5 Minuten (U)

    Alle Verzögerungen sind fest.