Notumschalt-Lastmanager (208 V–-32 kV)

< Zurück

EXL ist ein wandmontiertes System zur Überwachung und Steuerung eines einzelnen Stromaggregats zum Parallelbetrieb mit einer einzelnen Netzquelle. EXL unterstützt sowohl die Notstromversorgung als auch den Parallelbetrieb zur Netzversorgung.
Finanzierung und Versicherung
Mehr erfahren
Produktdownloads ansehen
 Ja, ich möchte Marketinginformationen (wie z. B. E-Mails) von Caterpillar Inc. und seinen weltweiten verbundenen Unternehmen und Tochterunternehmen sowie dem Caterpillar-Händlernetzwerk erhalten. Ungeachtet dessen, ob Sie sich für den Erhalt von Marketinginformationen entscheiden oder nicht, erhalten Sie weiterhin Benachrichtigungen zu Services und Kontotransaktionen.

Überblick

Caterpillar bietet standardmäßig Parallelschaltungslösungen, die ideal für den Einsatz in dezentralen Systemkonfigurationen in Rechenzentrumsanwendungen sowie in Umschaltautomatikanwendungen (ATS, Automatic Transfer Switch) für geringe Belastung sind. Der Notumschalt-Lastmanager (EXL, Emergency Transfer Load) kombiniert standardmäßige Parallelschaltungssteuerungen mit einer informativen grafischen Benutzeroberfläche und einem Datenzugriffspunkt für das Gebäudemanagementsystem des Benutzers. Die EXL-Steuerungen können auch in eine Schaltanlage integriert werden und stellen dann eine komplette werkseitig getestete Lösung dar. EXL ermöglicht den Betrieb von Stromaggregaten bei vorkonfigurierter Notstromversorgung, vorkonfiguriertem Hauptstrom und Konfigurationen parallel zur Versorgungsquelle für Einzelgenerator-/Einzelversorgungsquellen-Anwendungen.

Zusammenfassung

Maßeinheiten:
Ausführung Wandmontiertes parallelgeschaltetes Steuersystem zur Überwachung und Steuerung eines einzelnen Generators und einer einzelnen Versorgungsquelle. Wandmontiertes parallelgeschaltetes Steuersystem zur Überwachung und Steuerung eines einzelnen Generators und einer einzelnen Versorgungsquelle. Less
Betriebsmodi Dienstprogramm-Import, -Export und Grundlastbetrieb, Spitzenlastabdeckung und Notstromversorgung. Geschlossener Übergang zur/von der Generatorleistung Dienstprogramm-Import, -Export und Grundlastbetrieb, Spitzenlastabdeckung und Notstromversorgung. Geschlossener Übergang zur/von der Generatorleistung Less
Einsatzbereich Nieder- und Mittelspannung (208 V–-32 kV) Nieder- und Mittelspannung (208 V–-32 kV) Less

Schutzvorrichtungen am Generator

Schutzeinrichtungen nach ANSI 15/25. 27/59, 81 O/U, 32, 40, 50, 51 15/25. 27/59, 81 O/U, 32, 40, 50, 51 Less

Netzschutzvorrichtungen

Schutzeinrichtungen nach ANSI 15/25. 27/59, 81 O/U, 32, 40, 47, 51, 86 15/25. 27/59, 81 O/U, 32, 40, 47, 51, 86 Less

Umgebungsparameter

Zulassungen IBC-, CBC-, UBC- und OSHPD-zertifiziert IBC-, CBC-, UBC- und OSHPD-zertifiziert Less
Gehäuse der Schalttafel NEMA 1 oder NEMA 3R, freistehende Konstruktion NEMA 1 oder NEMA 3R, freistehende Konstruktion Less
Betriebstemperatur 0–50 °C 0–50 °C Less
Lagerungstemperatur –20 °C bis +60 °C –20 °C bis +60 °C Less
Niederspannungsstandards NEMA-SG-5, CSA, ANSI C37.51, ANSI C37.20.1, UL 1558 oder UL 891, NFPA 110, NFPA 99 und NFPA 70 NEMA-SG-5, CSA, ANSI C37.51, ANSI C37.20.1, UL 1558 oder UL 891, NFPA 110, NFPA 99 und NFPA 70 Less
Mittelspannungsstandards NEMA-SG-5, ANSI/IEEE c37.20.2, CSA-C22.2 Nr. 31-M89, EEMAC G8-3.2, NFPA 70, NFPA 99 und NFPA 1110 NEMA-SG-5, ANSI/IEEE c37.20.2, CSA-C22.2 Nr. 31-M89, EEMAC G8-3.2, NFPA 70, NFPA 99 und NFPA 1110 Less

Produktmerkmale

  • Automatische Synchronisierung und parallele Bedienelemente
  • Automatikbetrieb Not-Standby-Anwendungen
  • Kommunikation mit dem im Paket enthaltenen Stromaggregat-Steuergerät, mit dem detailliert Motoren- und Generator-Parameter auf dem LCD-Display angezeigt werden
  • Passt die Schnittstelle an den Benutzer an Building, Management System über MODBUS RS-485
  • Vom Benutzer konfigurierbarer Motor-Übungsmodus
  • Password Security System (Passwort-Sicherheitssystem), um die Sicherheit des Systems zu gewährleisten

Notumschalt-Lastmanager (EXL) Standardausrüstung

Instant-Auto-Wahlschalter
  • Ermöglicht es dem Bediener, das System im Falle eines Touchscreen-Fehlers wieder auf den automatischen Betrieb einzustellen

Ersatz Ein- und Ausgänge
  • 3 digitale Eingänge und 6 Relais-Ausgänge, über die HMI-Anzeige programmierbar

Notumschalt-Lastmanager (EXL) Sonderausrüstung

Zusätzliches 25-A-Gerät
  • Zusätzlicher diskreter Synchronschutz