G12CM34 Gas Engine

Gasmotor G12CM34

Minimale Nennleistung
6135.0 PS
4575.0 ekW
Maximale Nennleistung
6135.0 PS
4575.0 ekW
Emissionen
US- Kann die U.S. EPA SI NSPS-Anforderungen erfüllen
US- Kann die U.S. EPA SI NSPS-Anforderungen erfüllen

Produktspezifikationen für Gasmotor G12CM34

Technische Daten des Motors

Ölwechselintervall

Hubraum

Ansaugsystem

Drehzahlregler und Schutz

Hub

Drehung (Schwungradseite)

Bohrung

Gewicht (trocken)

Schwungradzähne

Verdichtungsverhältnis

Gasmotor G12CM34 Standardausrüstung

Ansaugsystem

  • Turboladereinlass-Adapter – bietet eine flexible Verbindung zwischen dem am Motor montierten Turboladereinlass und den benutzerdefinierten Luftansaugleitungen
  • Luftfilter-Einheiten – Zwei Luftfiltergehäuse zur separaten Installation, eins pro Turbolader, wurden für normale Umgebungsbedingungen entworfen. Jedes Filtergehäuse enthält sechs (6) Trockenfilterelemente. Ein einzelnes Filtergehäuse mit zwölf (12) Filterelementen wird optional angeboten
  • Luftansauggeräuschdämpfer – Rohr-Ansaugschalldämpfer in Reihe, die für eine Schalldämmung von 30 dB(A) entworfen wurden

Kühlsystem

  • Der Motor umfasst ein zusätzliches Gestell, das die Kühlsystem- und Schmiersystemfunktionen verbindet. Das Standard-Kühlsystem trennt den Hochtemperaturkreis (HT – einschließlich JW) vom Tieftemperaturkreis (LT – einschließlich 2. Stufe des Ladeluftkühlers). Thermostatventile sind für jeden Stromkreis enthalten. Der zweistufige Ladeluftkühler teilt Wärmebeanspruchung zwischen dem HT- und LT-Kreis auf, wodurch die Wärmebeanspruchung zum LT-System reduziert und die Kühlkosten verringert werden. Das Schmierölsystem umfasst einen automatischen Filter, eine Platte und einen Rahmenölkühler, eine am Motor montierte zahnradgetriebene Schmierpumpe und eine Elektromotor-angetriebene Vor-/Nachschmierpumpe. Ein pneumatisch betätigtes Thermostatventil (Steuerung über Motorschalttafel) reguliert die Schmieröltemperatur. Alle Bauteile sind auf einer einzigen Bodenplatte mit Auffangwanne zur Verminderung der Umweltverschmutzung montiert. Verbindungsrohr zwischen Motor und Kühlwasser-/Schmierölgestell muss vom Kunden angebracht werden. Motorsteuerungen müssen vom Kunden angebracht werden.
  • Satz von flexiblen Anschlüssen am Motor für die Kühlwasserrohrleitungen

Kurbelgehäuseentlüftungssysteme

  • – Konstruktion beinhaltet mehrstufigen Ölentferner mit Metallelementen und Papierfilter – Kapazität – 340 m3/h (200 SCFM)

Zylinderblock

  • – Einteilige Ausführung für Festigkeit und Steifigkeit – Unten angesetzte Kurbelwelle reduziert Gewicht und ermöglicht einen leichten Wartungszugang zu den Lagern – Trockener Zylinderblock (wasserfrei) bietet verkürzte Reparaturzeiten und höhere Festigkeit – Kurbelgehäuse-Druckbegrenzungsvorrichtungen – Ausgelegt für Schlitten- oder Blockmontage

Zylinderkopf

  • – Einzelne Zylinderköpfe mit zwei Einlass- und zwei Auslassventilen pro Zylinder – Wassergekühlte Auspuffsitze zur Verlängerung der Lebensdauer – Nitrierte Ventile mit automatischen Ventildrehern

Antriebskupplung

  • Eine drehelastische Stahlfederkupplung mit hoher Dämpfung ist im Lieferumfang enthalten. Die TVA-Studie mit bis zu acht Kompressor-Lastfällen ist enthalten.

Motorsteuerungen und Instrumente

  • Der Motor nutzt das Motormanagementsystem ADEM A3 für Drehzahlregelung, Einzelzylinder-Klopferfassung, Kraftstoff-Luft-Gemischregler mit geschlossenem Kreislauf, Motorüberwachung und -schutz. Elektronisch gesteuerte pneumatische betätigte Ventile steuern den Haupt- und Vorsteuer-Brenngasdruck. Das System umfasst auch eine Bedienoberfläche zur Anzeige von Betriebsparametern und Systemmeldungen. Dieses System umfasst eine lokale Schalttafel mit SPS für zusätzliches Motormanagement und zusätzlichen Schutz. Der durch dieses System geleistete Schutz umfasst Folgendes: – Motorschalttafel mit SPS und Bedienersteuerungsschnittstelle – Freistehendes Gehäuse mit Fenstersatz für Touchscreen – Die mitgelieferte lokale Schalttafel bietet Platz zum Einfassen der Kompressor-SPS, welche auf demselben Bildschirm angezeigt werden kann

Abgassystem

  • Abgasbälge – bieten nur am motormontierten Turboladerauslass einen flexiblen Anschluss (zusätzliche Bälge, die möglicherweise im Rest des Abgasleitungssystems erforderlich sind, sind nicht enthalten)

Schwungräder und Schwungradgehäuse

  • Ein Schwungrad mit Startzahnkranz wird montiert geliefert, Abdeckung/Schutz nicht im Lieferumfang enthalten.

Kraftstoffsystem

  • Gas-Regeleinheit – regelt selbstständig den Gasanschlussdruck zum Hauptverbrennungsraum und zur Vorkammer. Das Gestell ist für Klasse 1, Bereich 2, Gruppe D in gefährlichen Bereichen zertifiziert.
  • Satz von flexiblen Anschlüssen am Motor für die Rohrleitungen der Haupt- und der Vorkammer

Schmierölsystem

  • Zum Schmiersystem des zusätzlichen Gestells gehören die folgenden Komponenten:
  • Kurbelgehäuseentlüftungseinheit – behält aus Sicherheitsgründen den negativen Druck im Kurbelgehäuse bei. Enthält einen Zyklonfilter, der Öl aus den Rauchgasen entfernt.
  • Satz von flexiblen Anschlüssen am Motor für die Schmierölrohrleitungen

Lackierung

  • Der Motor wird in Cat-Gelb lackiert, andere Farben sind möglich. Das Standard-Lackiersystem vom Caterpillar Motoren wird verwendet.

Startsystem

  • Ausgestattet mit Turbinen-Druckluftstartern (TDI), verwendet Druckluft oder Erdgas zum Starten des Motors; 1034 kPa (150 psi) Mindestluftdruck. Hinten montiert.
  • Satz von flexiblen Anschlüssen am Motor für die Druckluftstart-/Gasrohrleitungen
  • Kurbelwellen-Drehvorrichtungssteuerung – Handsteuergerät mit Schläuchen und Schmiervorrichtung

Prüfung

  • Jeder Motor wird vor dem Versand in Kiel (Deutschland) ab Werk getestet. Prüfberichte werden als Teil der Standarddokumentation bereitgestellt.

Steuerung

  • Lokale Schalttafel – SPS-basiertes System, das Parameter des Motors und der Hauptmotorausrüstung steuert, überwacht und anzeigt. Die Tafel ist für Klasse 1, Bereich 2, Gruppe D in gefährlichen Bereichen zertifiziert.

Universal

  • Flexible Kupplung – flexible Kupplung zwischen Motor und angetriebener Ausrüstung (Kompressor)
  • Kurbelwellen-Drehvorrichtungssteuerung – Handsteuergerät mit Schläuchen und Schmiervorrichtung
  • Torsionsschwingungsanalyse (TVA) von bis zu acht (8) Lastfällen

Gasmotor G12CM34 Sonderausrüstung

Ansaugsystem

  • Ansaugluft-Vorwärmer – erforderlich für eine Ansauglufttemperatur unter –20 °C (–4 °F)

Abgassystem

  • Abgasentlüftungssystem – entlüftet das gesamte Abgassystem, um die Gaskonzentration unter der Zündtemperatur zu halten, wodurch das Risiko einer Abgasexplosion verringert wird. Das Gestell ist für Klasse 1, Bereich 2, Gruppe D in gefährlichen Bereichen zertifiziert.

Universal

  • • Lagertemperaturüberwachung – zur Überwachung der Temperatur der Hauptkurbelwellenlager und der großen Endlager der Pleuelstange. • Besondere Motorwerkzeuge – Satz von Spezialwerkzeugen für Motoren der Baureihe GCM34.

Vergleichen Sie Gasmotor G12CM34 mit häufig verglichenen Modellen.

Jederzeit verfügbare Tools und fachkundige Hilfe

Aktuelle Angebote für  Gasmotor G12CM34

Weitere Angebote anzeigen