< Zurück

Finanzierung und Versicherung
Mehr erfahren

Überblick

Das Stromaggregat 9CM20C bietet der Offshore-Öl- und Gasindustrie bewährte Zuverlässigkeit und Haltbarkeit. Offshore-Stromaggregate der CM-Reihe zeichnen sich durch standardmäßige Modulbauweise, am Motor montierte Pumpen und Filter sowie eine komplette Palette von werksmontierten Ausrüstungen aus und sind dadurch einfach und effizient zu montieren. Das Offshore-Stromaggregat 9CM20C eignet sich ideal für die Hauptstromversorgung auf Bohr- und Förderschiffen und -Plattformen. Die angebotenen Komplettpakete sind MCS-zugelassen und erfüllen die Emissionsnormen IMO Tier II, sodass sie leicht in Schiffe und Plattformen integriert werden können. Cat-Stromaggregate werden durch das weltweite Netz von Cat-Händlern betreut, die Ihren Betrieb mit technischer Beratung, Kundendienst, Ersatzteilen und Garantieleistungen unterstützen.

Technische Daten des Motors

Maßeinheiten:
Minimale Nennleistung 4023.0 kVa 1530.0 ekW Less
Maximale Nennleistung 3600.0 kVa 1710.0 ekW Less
Emissionen IMO Tier II IMO Tier II Less
Ansaugsystem mit Turboaufladung und Ladeluftkühlung mit Turboaufladung und Ladeluftkühlung Less
Motorsteuerung Elektronisch Elektronisch Less
Stromaggregatsteuerung Elektronisch Elektronisch Less
Gewicht 57320.0 lb 30.0 t Less
Hub 11.81 '' 300.0 mm Less
Bohrung 7.87 '' 200.0 mm Less
Hubraum 5163.0 in3 85.0 N Less

Abmessungen

Länge 280.5 '' 7125.0 mm Less
Höhe 133.4 '' 3389.0 mm Less
Breite 71.5 '' 1816.0 mm Less

Motorkonstruktion

– Höchste Zuverlässigkeit und Haltbarkeit – Über Jahre bewährte Zuverlässigkeit der Bauteile und – Haltbarkeit im Schiffbau – Mittelschnell laufende langhubige Motoren – Ideale Konfiguration für dynamisch positionierte schwimmende Bohranlagen und Bohrschiffe – Kompakte Zylinderkopfausführung – Kugelgraphitguss-Block mit integrierten Kanälen für Schmieröl und Ladeluft – Segmentierte Nockenwellenkonstruktion – 25° kippbar in alle Richtungen – Motorkonstruktion berücksichtigt die höheren Anforderungen von Schweröl – Hochleistungsturbolader – Zylinderlaufbuchse nur außerhalb des Motorblocks gekühlt – Motorsteueranschluss mit analogen Instrumenten in robustem Gussgehäuse – Pleuelstange, geteilte Konstruktion – Kompaktes Modul für untere Ventilantriebe und Einspritzpumpenantriebe mit Ventilstößeln – Variable Nockenwellensteuerung (FCT, Flexible Camshaft Technology)

Einfache Installation

– Standardmäßige Modulbauweise ermöglicht einfache Installation und geringere Komplexität – Einbaufreundlichkeit durch am Motor montierte Pumpen und Filter – Kühlwasserkreislauf mit einfachen Steckverbindungen – Komplette Palette von werksmontiertem Motorzubehör ermöglicht Anpassung an Kundenwünsche und kürzere Einbauzeiten

Konfigurationskonzept

– Als Paket zusammengebaut, getestet und überprüft, um Paketschwingungen zu minimieren und die Lebensdauer der Komponenten zu maximieren

Bessere Servicefreundlichkeit

– Große Inspektionsöffnungen ermöglichen mühelosen Zugang zu wichtigen inneren Teilen des Motors und erhöhen die Servicefreundlichkeit – Wichtige Motorkomponenten können bei einer Überholung aufgearbeitet und wiederverwendet werden – Durch das weltweite Händlernetz mit werksgeschulten Mechanikern sind Teile und Unterstützung immer in Reichweite – Vereinfachtes Teilespektrum durch Einsatz von Einzelrohr-Abgaskanälen

Website

Wenn es um Energiebedarf in der Erdölindustrie geht, besuchen Sie www.catoilandgasinfo.com

9CM20CStandardausrüstung

Motor
  • Motorisch angetriebene Drehvorrichtung, am Motor montiert
  • Umschaltschütz und Drucktastenschalter mit Seilzug
  • Elektronische Drehzahleinstelleinrichtung mit Aktuator und Drehzahlsensor
  • Notabschalteinrichtung mit Tastschalter (separat) für manuelle Notabschaltung

Motoranzeigen
  • Instrumententafel mit flüssigkeitsgedämpften Druckanzeigen für: Kraftstoff, Schmieröl, Frischwasser, Anlassluft und Ladeluft.
  • Thermometer am Motor für Kraftstoff, Schmieröl, Frischwasser und Ladeluft
  • Elektrische Drehzahl-Fernanzeige
  • Turbolader und Drehzahl-Fernanzeige
  • Abgastemperaturanzeige

Steuerung
  • Handsteuerung am Motor, einschließlich: Steuertafel mit Start-Stopp-Taste, Drehzahleinstelleinrichtung, mechanischer Abstellvorrichtung, Umschaltung der Steuerfunktionen von Motor auf Fernsteuerung
  • Startmagnetventil am Motor, 24 V DC
  • Separater elektronischer Drehzahlregler

Überwachung bei Betrieb ohne Beaufsichtigung
  • Druckschalter, am Motor montiert, für: – Schmieröldruck bei Volllast unter Gefahr-Stufe – Niedriger Schmieröldruck – Schmieröldruck unter Gefahr-Stufe – Schmieröldruck Vorschmierung ausgefallen – Niedriger Frischwasserdruck am Motoreinlass – Frischwasserdruck am Motoreinlass unter Gefahr-Stufe – Niedriger Frischwasserdruck im LT-Kreis – Niedriger Anlassluftdruck – Niedriger Steuerluftdruck Motor/Abschaltluftdruck – Niedriger Kraftstoffförderdruck am Motoreinlass Schalter für: – Hohe Schmieröltemperatur am Motoreinlass – Schmieröltemperatur am Motoreinlass über Gefahr-Stufe – Hohe Wassertemperatur am Motoreinlass – Wassertemperatur am Motorauslass über Gefahr-Stufe – Hohe Ladelufttemperatur am Motoreinlass – Erkennung von Wasser im Ladeluftkanal – Leckkraftstoffstand – Warnkontakt für hohen Differenzdruck am Kraftstofffilter – Warnkontakt für hohen Differenzdruck am Schmieröl-Rückspülfilter – Thermoelemente-Satz nach jedem Zylinder, vor und nach dem Turbolader – Kurbelgehäuse-Öldunstfühler Steuerschrank mit Gehäusen für Wandmontage, einschließlich: – Schutzausrüstung für automatische und manuelle Stopp-Eingangssignale, Startsperren-Eingangssignale, Überwachung auf Drahtbruch der Eingangssignal-Einheiten und des Notabschalt-Magnetschalters – Drehzahlaufzeichnungssystem für Überdrehzahl, Zünddrehzahl und Mindestdrehzahl – Start/Stopp-Logik, durch Motorstartautomatik gesteuert (optional) – Betriebsstundenzähler – Optionale Noris-Alarmanlage, Kassettenausführung, ausgelegt auf Alarmeingänge für den Motor einschließlich Abgasmittelwert-Überwachungseinrichtung sowie Alarmeingänge für die Antriebsanlage – Optionale Gruppenalarmanzeigetafel für die Brücke mit optionaler und akustischer Warneinrichtung

Druckluftstartanlage
  • Separates Rückschlagventil für die Anlassluftleitung zum Motor

Luftansaugsystem
  • Lufteinlassfilter, am Turbolader montiert
  • Luftflaschen, separat

Dieselölsystem
  • Umwälzpumpe, am Motor montiert
  • Duplexfilter mit Differenzdruckanzeige

Abgassystem
  • Turbolader am freien Ende mit Übergangsdüse (0 Grad aus der Vertikalen und vom Motor entfernt), mit Verdichterreinigungsgerät
  • Dehnungsausgleicher separat
  • Separater Schalldämpfer und Funkenfänger, unisoliert 35 dB(A)

Frischkühlwassersystem
  • LT-Pumpe, am Motor montiert
  • HT-Pumpe, am Motor montiert
  • HT-Thermostat, nicht angetrieben und separat
  • Motorvorwärmeinrichtung, am Grundrahmen montiert

Schmierölsystem
  • Plattenkühler, am Motor montiert
  • Druckpumpe, am Motor montiert
  • Vorschmierpumpe, am Grundrahmen montiert, von Elektromotor angetrieben
  • Automatischer Rückspülfilter Boll und Kirch, am Motor montiert
  • Druckregelventil, am Motor montiert

Verbindungsteile – Motor
  • Satz Verbindungsteile zwischen Flanschkupplung und Schwungrad
  • Elastische Flanschkupplung zwischen Motor und Generator
  • Grundrahmen mit Schwungrad-Schutzvorrichtung und Schmierölsumpf-Tank, für Motor und Generator
  • Befestigung von Motor und Generator am Grundrahmen
  • Satz verbundene Gummischienen für elastische Befestigung des Grundrahmens
  • Satz flexible Leitungsanschlüsse

Werkzeuge
  • Werkzeugsatz für Motor, einschließlich hydraulische Anziehwerkzeuge und Düsenprüfgerät
  • Werkzeugsatz für Turbolader
  • Innenmikrometer für Zylinderlaufbuchsen
  • Lineal für Zylinderlaufbuchse

Ersatzteile
  • Satz Motorersatzteile für uneingeschränkten Betrieb
  • Reservesatz flexible Leitungsanschlüsse