938M

Kleine Radlader 938M

Angebot anfragen Händler suchen

Wichtige Spezifikationen

Max. Bruttoleistung
188 HP
140 kW
Einsatzgewicht
35778 lb
16229 kg
Schaufelinhalt
2,5-5,0 m3 (3,2-6,5 yd3)
2,5-5,0 m3 (3,2-6,5 yd3)

Übersicht

Konfiguriert für Ihren Erfolg

Der kleine Radlader Cat 938M setzt neue Maßstäbe hinsichtlich Produktivität, Kraftstoffeffizienz und Fahrerkomfort. Das verbesserte optimierte Z-Ladegestänge bietet die schnelle Ladeleistung eines herkömmlichen Z-Gestänges mit der Parallelität und Lastumschlagleistung eines Industrieradladers. Ein drehmomentstarker, langsamlaufender C7.1 ACERT-Motor arbeitet mit einem intelligenten hydrostatischen Antriebsstrang zusammen, um eine optimale Kraftstoffeffizienz zu erreichen. Erfüllt die Emissionsnormen Tier4 Final/StufeV mit einem Modul für saubere Emissionen, das sich selbst regelt, damit Sie sich auf Ihre Arbeit konzentrieren können. Erleben Sie den neuen Branchenmaßstab.

Vorteile

Verringert um 30% Motordrehzahl

Geringere Motordrehzahl verringert den Kraftstoffverbrauch.

MEHR Steuern

Verbesserte Kontrolle durch konstante und vorhersehbare Bremswege.

Erstklassiger 68 dB(A) Schallpegel

Beim Betrieb mit 1600/min im Standardmodus.

Produktspezifikationen für 938M

Max. Bruttoleistung 188 HP 140 kW
Hubraum (Standardmodus: Fahrbereich 1-3*) 427 in³ 7.01 l
Maximale Nenn-Bruttoleistung – Maximale Motordrehzahl (Standardmodus: Fahrbereich 1-3*) 1600 r/min 1600 r/min
Nenn-Nettoleistung – 1800/min – SAE J1349 bei minimaler Lüfterdrehzahl (Leistungsmodus: Fahrbereich 1-4) 183 HP 137 kW
Max. Bruttodrehmoment – ISO 14396 (Standardmodus: Fahrbereich 1-3*) 642 ft·lbf 870 N·m
Max. Bruttoleistung – 1.600/min – ISO14396 (DIN) (Standardmodus: Fahrbereich 1-3*) 176 mhp 176 mhp
Max. Nettodrehmoment – SAE J1349 (Leistungsmodus: Fahrbereich 1-4) 649 ft·lbf 880 N·m
Maximale Bruttoleistung – 1.800/min – ISO 14396 (Leistungsmodus: Fahrbereich 1-4) 188 HP 140 kW
Nenn-Nettoleistung – 1,600/min – ISO 9249 (DIN) bei minimaler Lüfterdrehzahl (Standardmodus: Fahrbereich 1-3*) 172 mhp 172 mhp
Max. Nettodrehmoment – SAE J1349 (Standardmodus: Fahrbereich 1-3*) 627 ft·lbf 850 N·m
Nenn-Nettoleistung – 1800/min – ISO 9249 (DIN) bei minimaler Lüfterdrehzahl (Leistungsmodus: Fahrbereich 1-4) 186 mhp 186 mhp
Maximale Nenn-Bruttoleistung – Maximale Motordrehzahl (Leistungsmodus: Fahrbereich 1-4) 1800 r/min 1800 r/min
Max. Bruttodrehmoment – ISO 14396 (Leistungsmodus: Fahrbereich 1-4) 664 ft·lbf 900 N·m
Hubraum (Leistungsmodus: Fahrbereich 1-4) 427 in³ 7.01 l
Max. Bruttoleistung – 1800/min – ISO14396 (DIN) (Leistungsmodus: Fahrbereich 1-4) 190 mhp 190 mhp
Anmerkung (1) Die Nennleistungen der Nettoleistung wurden unter den in den angegebenen Normen festgelegten Bedingungen getestet und kennzeichnen die verfügbare Leistung am Schwungrad, wenn der Motor bei der angegebenen Geschwindigkeit mit Drehstromgenerator, Luftfilter, Emissionskomponenten und Lüfter ausgestattet ist. Die Nennleistungen der Nettoleistung wurden unter den in den angegebenen Normen festgelegten Bedingungen getestet und kennzeichnen die verfügbare Leistung am Schwungrad, wenn der Motor bei der angegebenen Geschwindigkeit mit Drehstromgenerator, Luftfilter, Emissionskomponenten und Lüfter ausgestattet ist.
Motormodell Cat C7.1 ACERT** Cat C7.1 ACERT**
Nenn-Nettoleistung – 1,600/min – SAE J1349 bei minimaler Lüfterdrehzahl (Standardmodus: Fahrbereich 1-3*) 170 HP 127 kW
Maximale Bruttoleistung – 1.600/min – ISO 14396 (Standardmodus: Fahrbereich 1-3*) 173 HP 129 kW
Anmerkung (2) *Leistung und Drehmoment im Bereich4 entsprechen der Leistung und dem Drehmoment im Leistungsmodus mit "Power-by-Range"-Technologie von Caterpillar. *Leistung und Drehmoment im Bereich4 entsprechen der Leistung und dem Drehmoment im Leistungsmodus mit "Power-by-Range"-Technologie von Caterpillar.
Anmerkung (3) **Der Cat C7.1 ACERT-Motor erfüllt die Emissionsnormen Tier4Final/StufeI für Muldenkipper. **Der Cat C7.1 ACERT-Motor erfüllt die Emissionsnormen Tier4Final/StufeI für Muldenkipper.
Nenn-Nettoleistung – 1.600/min – ISO 9249 bei minimaler Lüfterdrehzahl (Standardmodus: Fahrbereich 1-3*) 170 HP 127 kW
Max. Nettodrehmoment – ISO 9249:2007 (Standardmodus: Fahrbereich 1-3*) 628 ft·lbf 852 N·m
Nenn-Nettoleistung – 1800/min – ISO9249 bei minimaler Lüfterdrehzahl (Leistungsmodus: Fahrbereich 1-4) 184 HP 137 kW
Max. Nettodrehmoment – ISO 9249:2007 (Leistungsmodus: Fahrbereich 1-4) 650 ft·lbf 882 N·m
Schaufelinhalt 2,5-5,0 m3 (3,2-6,5 yd3) 2,5-5,0 m3 (3,2-6,5 yd3)
Schaufelinhalt– Leichtgutschaufeln 3,1-5,0 m³ (4,0-6,5 yd.³) 3,1-5,0 m³ (4,0-6,5 yd.³)
Schaufelinhalt– Universalschaufeln 2,5-3,2 m³ (3,2-4,2 yd.³) 2,5-3,2 m³ (3,2-4,2 yd.³)
Einsatzgewicht 35778 lb 16229 kg
ROPS ISO3471:2008 ISO3471:2008
FOPS ISO 3449:2008 Level II ISO 3449:2008 Level II
Anmerkung (3) *Die Messungen wurden bei geschlossenen Türen und Fenstern der Fahrerkabine und bei 70% der maximalen Drehzahl des Motorlüfters durchgeführt. Der Schalldruck kann bei unterschiedlichen Motorlüfterdrehzahlen variieren. *Die Messungen wurden bei geschlossenen Türen und Fenstern der Fahrerkabine und bei 70% der maximalen Drehzahl des Motorlüfters durchgeführt. Der Schalldruck kann bei unterschiedlichen Motorlüfterdrehzahlen variieren.
Anmerkung (1) Fahrerkabine und Überrollschutz gehören in Nordamerika und Europa zur Standardausstattung. Fahrerkabine und Überrollschutz gehören in Nordamerika und Europa zur Standardausstattung.
Anmerkung (2) Die dynamischen Schalldruckpegel betragen gemäß ISO6396:2008* bei ordnungsgemäßer Installation und Wartung:
– Standardfahrerkabine: 68 ±3 dB(A)
– Deluxe-Kabine: 66 ±2 dB(A)
Die dynamischen Schalldruckpegel betragen gemäß ISO6396:2008* bei ordnungsgemäßer Installation und Wartung:
– Standardfahrerkabine: 68 ±3 dB(A)
– Deluxe-Kabine: 66 ±2 dB(A)
Getriebe 2.9 Gall. (US) 11 l
Kurbelgehäuse 5.3 Gall. (US) 20 l
Hydrauliksystem – einschließlich Tank 44.9 Gall. (US) 170 l
Hinterachsen 9.2 Gall. (US) 35 l
Vorderachsen 9.2 Gall. (US) 35 l
DEF-Tank (Diesel Exhaust Fluid, Abgasreinigungsflüssigkeit) 5 Gall. (US) 19 l
Anmerkung Im Cat-System zur selektiven katalytischen Reduktion (SCR, Selective Catalytic Reduction) verwendete Abgasreinigungsflüssigkeiten (DEF, Diesel Exhaust Fluid) müssen die Anforderungen der ISO 22241-1 (International Organization for Standardization, Internationale Organisation für Normung) erfüllen. Im Cat-System zur selektiven katalytischen Reduktion (SCR, Selective Catalytic Reduction) verwendete Abgasreinigungsflüssigkeiten (DEF, Diesel Exhaust Fluid) müssen die Anforderungen der ISO 22241-1 (International Organization for Standardization, Internationale Organisation für Normung) erfüllen.
Hydrauliktank 23.8 Gall. (US) 90 l
Kraftstofftank 51.5 Gall. (US) 195 l
Kühlsystem 7.9 Gall. (US) 32 l
Anmerkung (1) *Der Volumenstrom für den dritten und vierten Hydraulikkreis ist zwischen 20% und 100% des maximalen Förderstroms über die zweite Anzeige (falls vorhanden) vollständig anpassbar. *Der Volumenstrom für den dritten und vierten Hydraulikkreis ist zwischen 20% und 100% des maximalen Förderstroms über die zweite Anzeige (falls vorhanden) vollständig anpassbar.
Hydrauliktaktzeit– Leistungsmodus bei 1800/min– Heben, Boden bis max. Hubhöhe 5.5 s 5.5 s
Hydrauliktaktzeit– Leistungsmodus bei 1800/min– Gesamttaktzeit 9.7 s 9.7 s
Ansprechüberdruck – Kippzylinder 4351 psi 30000 kPa
Hydrauliktaktzeit– Standardmodus bei 1600/min– Gesamttaktzeit 10.6 s 10.6 s
Max. Betriebsdruck – Arbeitshydraulikpumpe 4061 psi 28000 kPa
Ansprechüberdruck – Kippzylinder – Max. Betriebsdruck 3. und 4. Funktion 4061 psi 28000 kPa
Hydrauliktaktzeit– Standardmodus bei 1600/min– Abkippen, bei max. Hubhöhe 1.7 s 1.7 s
Hydrauliktaktzeit– Leistungsmodus bei 1800/min– Abkippen, bei max. Hubhöhe 1.5 s 1.5 s
Hydrauliktaktzeit– Standardmodus bei 1600/min– Heben, Boden bis max. Hubhöhe 6.2 s 6.2 s
Hydrauliktaktzeiten– Leistungsmodus bei 1800/min– Absenken durch Eigengewicht, max. Hubhöhe bis Boden 2.7 s 2.7 s
Max. Förderstrom– Arbeitshydraulikpumpe– Max. Förderstrom 4. Funktion* 42 gal/min 160 l/min
Ansprechüberdruck – Kippzylinder – Ansprechüberdruck 3. und 4. Funktion 4351 psi 30000 kPa
Hydrauliktaktzeit– Standardmodus bei 1600/min– Absenken durch Eigengewicht, max. Hubhöhe bis Boden 2.7 s 2.7 s
Max. Förderstrom – Arbeitshydraulikpumpe 50 gal/min 190 l/min
Max. Förderstrom– Arbeitshydraulikpumpe– Max. Förderstrom 3. Funktion* 50 gal/min 190 l/min
Max. Betriebsdruck – Lenkpumpe 3500 psi 24130 kPa
Lenkeinschlagwinkel – beide Seiten 40° 40°
Max. Förderstrom – Lenkpumpe 34 gal/min 130 l/min
Anzahl Lenkradumdrehungen – linker Anschlag bis rechter Anschlag bzw. rechter Anschlag bis linker Anschlag 3.3 Drehungen 3.3 Drehungen
Max. Lenkmoment – 0° (Maschine gerade) 42506 ft·lbf 57630 N·m
Max. Lenkmoment – 40° (voll eingelenkt) 31398 ft·lbf 42570 N·m
Lenkzeiten – von Anschlag zu Anschlag – bei 1.800/min: Lenkraddrehzahl 90/min 2.3 s 2.3 s
Vorwärts und rückwärts – Fahrbereich3 17 mile/h 27 km/h
Vorwärts und rückwärts – Fahrbereich4 25 mile/h 40 km/h
Anmerkung *Über das zweite Display (wenn vorhanden) kann die maximale Geschwindigkeit in Fahrbereich1 mit der Kriechgangsteuerung zwischen 1km/h (0,6mph) und 13km/h (8mph) eingestellt werden. Die werksseitige Voreinstellung ist 7km/h (4,4mph). *Über das zweite Display (wenn vorhanden) kann die maximale Geschwindigkeit in Fahrbereich1 mit der Kriechgangsteuerung zwischen 1km/h (0,6mph) und 13km/h (8mph) eingestellt werden. Die werksseitige Voreinstellung ist 7km/h (4,4mph).
Vorwärts und rückwärts – Fahrbereich 1* 1 – 13 km/h (0,6 – 8 mph) 1 – 13 km/h (0,6 – 8 mph)
Vorwärts und rückwärts – Fahrbereich 2 8 mile/h 13 km/h
Anmerkung (1) EU-Richtlinie "2000/14/EG" EU-Richtlinie "2000/14/EG"
Durchschnittlicher Außenschalldruck (ISO 6395:2008) 101 dB(A) 101 dB(A)
Schalldruck am Fahrerohr (ISO 6396:2008) 72 dB(A) 72 dB(A)
Anmerkung (1) Weitere Reifen stehen zur Verfügung. Wenden Sie sich an Ihren Cat-Händler, um weitere Details zu erhalten. Weitere Reifen stehen zur Verfügung. Wenden Sie sich an Ihren Cat-Händler, um weitere Details zu erhalten.
Standardgröße 20.5 R25-Radialreifen (L-3) 20.5 R25-Radialreifen (L-3)
Anmerkung (2) Bei bestimmten Einsätzen kann die Tragfähigkeitsgrenze der Reifen infolge des großen Leistungsvermögens des Radladers überschritten werden. Bei bestimmten Einsätzen kann die Tragfähigkeitsgrenze der Reifen infolge des großen Leistungsvermögens des Radladers überschritten werden.
Weitere Reifenoptionen 20.5 R25, Radialreifen (L-2); 20.5 R25, Radialreifen (L-5); 20.5-25 12PR (L-2); 20.5-25 12PR (L-3); 20.5-25 16PR (L-5); 23.5 R25, Radialreifen (L-3); 650/65 R25 Radialreifen (L-3); Skidder/Landwirtschaft; Vollreifen 20.5 R25, Radialreifen (L-2); 20.5 R25, Radialreifen (L-5); 20.5-25 12PR (L-2); 20.5-25 12PR (L-3); 20.5-25 16PR (L-5); 23.5 R25, Radialreifen (L-3); 650/65 R25 Radialreifen (L-3); Skidder/Landwirtschaft; Vollreifen
Anmerkung (3) Lassen Sie sich von Ihrem Reifenhändler ausführlich über den richtigen Reifentyp für Ihre Anwendung beraten. Lassen Sie sich von Ihrem Reifenhändler ausführlich über den richtigen Reifentyp für Ihre Anwendung beraten.
Hinten Pendelnd ±11 Grad; offenes Differenzial (Standard); Selbstsperrdifferenzial (optional) Pendelnd ±11 Grad; offenes Differenzial (Standard); Selbstsperrdifferenzial (optional)
Front Fest; Sperrdifferenzial (Standard) Fest; Sperrdifferenzial (Standard)
Klimaanlage Das Klimaanlagensystem dieser Maschine enthält das fluorierte Treibhausgas R134a als Kältemittel (Erderwärmungspotenzial = 1430). In der Anlage befinden sich 1,9 kg Kältemittel, was einer CO2-Produktion von 2,717 Tonnen entspricht. Das Klimaanlagensystem dieser Maschine enthält das fluorierte Treibhausgas R134a als Kältemittel (Erderwärmungspotenzial = 1430). In der Anlage befinden sich 1,9 kg Kältemittel, was einer CO2-Produktion von 2,717 Tonnen entspricht.
Recyclingfähigkeit 94% 94%

938M Standardausrüstung

ANTRIEBSSTRANG

  • Automatische Leerlaufabschaltung
  • Cat C7.1 ACERT-Motor
    – Leistungsmodi (Standard und Leistung)
    – Leistung nach Fahrbereich (hohe Leistung im Fahrbereich4)
    – Turbolader und Ladeluftkühler
    – Kurbelgehäuse-Entlüfter mit Filter
    – Dieselpartikelfilter
    – selektive Reduzierung des Katalysators
  • Kodierter Start (erfordert ein sekundäres Display)
  • Kühlmittel-Gefrierschutz bis –34°C (–29°F)
  • Vollhydraulische, geschlossene Ölbadscheibenbremsen
  • Kraftstoffförderpumpe, automatisch
  • Bedarfsgesteuerter Lüfter mit Hydraulikantrieb
  • Hydrostatischer Antrieb mit elektronischer Steuerung
    – Fahrermodi (Standard, TC, hydrostatisch und Eis)
    – Dynamik beim Richtungsschalten (schnell, mittel, langsam)
    – Felgenzugkraftsteuerung, Raddrehmoment einstellen
    – Kriechgangsteuerung, Fahrgeschwindigkeit einstellen
  • Feststellbremse, elektrisch
  • Kühlsystem in einer Ebene mit sechs Lamellen pro Zoll
  • Drosselklappensperre und max. Drehzahlbegrenzer

HYDRAULIK

  • Automatische Hub- und Schaufelausschalter, in der Fahrerkabine einstellbar
  • Schaufel- und Gabelmodi, in der Fahrerkabine einstellbar
  • Zylinderdämpfung an Ausschalter und mechanischen Endanschlägen
  • Feine Modussteuerung (schnell, mittel, langsam) im Gabelmodus
  • Einstellung des Ansprechverhaltens der Hydraulik (schnell, mittel, langsam)
  • Hydraulische Diagnosestecker und S·O·SSM-Anschlüsse
  • Lastgeregelte Hydraulik und Lenkung

ELEKTRIK

  • HD-Drehstromgenerator, 115 A
  • 12-V-Anschluss in Fahrerkabine (2)
  • Batterien (2), 1000 A Kaltstartstrom, 24-V-System, Hauptschalter
  • Rückfahrwarnsignal
  • Notausschalter
  • Halogen-Arbeits- und Fahrscheinwerfer, LED-Heckleuchten
  • Produkt Link™ PRO mit Drei-Jahres-Abonnement
  • Fernmontierte Starthilfebuchse
  • Rückstellbarer Haupttrennschalter und Trennschalter für kritische Funktionen

ARBEITSUMGEBUNG

  • Automatiksicherheitsgurt, 75 mm (3"), mit akustischem Alarm und Anzeige
  • Automatische Temperaturregelung
  • Beheizbare Außenspiegel mit unterem Parabolspiegel
  • Hydrauliksperrvorrichtung
  • Fahrerkabinen-Innenbeleuchtung, Tür- und Deckenleuchte
  • Innenrückspiegel (2)
  • Brotdosenfach
  • Radiovorrüstung (Lautsprecher)
  • Heizbare Heckscheibe, elektrisch
  • Sitzmontierte elektronische Arbeitshydraulik-Bedienelemente, verstellbar
  • An der Säule montierte Multifunktionssteuerung – Scheinwerfer, Scheibenwischer, Fahrtrichtungsanzeiger
  • Neigungs- und Höhenverstellung der Lenksäule
  • Frontscheibe aus getöntem Glas
  • Scheibenwischer mit integrierten Waschdüsen/Waschanlage, 2Geschwindigkeiten und Intervall, vorn

SONSTIGE STANDARDAUSRÜSTUNG

  • Große Zugangsklappen mit einstellbarer Öffnungs- und Schließkraft
  • Z-Kinematik mit Parallelhub

EU-STANDARDAUSRÜSTUNG

  • Deluxe-Fahrerkabine
  • Zweites Display
  • Rückfahrkamera

938M Sonderausrüstung

SONDERAUSRÜSTUNG

  • Schmierautomatik, ins sekundäre Display integriert
  • Zusatzhydraulik, dritte und vierte Funktion, über sekundäres Display einstellbar
  • Rundumleuchte, Stroboskop
  • Fahrerkabine, Deluxe (Standardausstattung in Europa, optional in Nordamerika)
    – Elektrisch verstellbare, beheizbare Außenspiegel (2)
    – Zweites Display zum Aktivieren von Funktionen und Einstellen von Parametern
    – Sonnenblende, vorne und hinten
  • Rückfahrkamera (Standard in Europa)
  • Kaltstartpaket
  • Kontergewicht, (Schwerlast und Holzlader)
  • Wechsler, (Fusion und ISO 23727)
  • Schmutzpakete (niedrig, mittel, hoch)
  • Kotflügel (verlängerte Abdeckung und vollständige Abdeckung)
  • Schutzvorrichtung (Maschine und Fahrer)
  • Verlängertes Hubgerüst
  • Zusatzscheinwerfer, Halogen oder LED mit Motorraum- und DEF-Tankbeleuchtung
  • Objekterkennung
  • Product Link ELITE mit Optionen für Software-Push, Datenprotokollierung, Histogramm und Trend-Mapping
  • Radiopakete
  • Hydraulische Schwingungsdämpfung, über sekundäres Display einstellbar
  • Sitze
    – Deluxe-Sitz – Vollständig verstellbarer luftgefederter Sitz mit Stoffbezug sowie mittlerer Rückenlehne und mechanischer Lendenwirbelstütze
    – Premium-Sitz – voll verstellbarer, luftgefederter Sitz mit Leder- und Stoffbezug, hoher Rückenlehne und Lendenwirbelstütze. Die Sitzfläche und Rückenlehne des Sitzes werden beheizt und belüftet.
  • Lenkung
    – Doppelmodus und sekundär
  • HINWEIS: In manchen Regionen sind nicht alle Ausstattungsmerkmale erhältlich.

Vergleichen Sie 938M mit häufig verglichenen Modellen.

Mit dem Vergleichstool können Sie die detaillierten Spezifikationen von Cat-Modellen und Modellen anderer Anbieter vergleichen.

ALLE MODELLE VERGLEICHEN

Produktbroschüren und vieles mehr können heruntergeladen werden.

Mediengalerie

Atelieraufnahme

Kleiner Radlader 938M

Kleiner Radlader 938M

Kleiner Radlader 938M

Kleiner Radlader 938M

Kleiner Radlader 938M

Kleiner Radlader 938M

Vorderansicht

Draufsicht

Ansicht von links

Ansicht von hinten

Unteransicht

Ansicht von rechts

Kleiner Radlader 938M

Kleiner Radlader 938M

Atelieraufnahme
Kleiner Radlader 938M
Kleiner Radlader 938M
Kleiner Radlader 938M
Kleiner Radlader 938M
Kleiner Radlader 938M
Kleiner Radlader 938M
Vorderansicht
Draufsicht
Ansicht von links
Ansicht von hinten
Unteransicht
Ansicht von rechts
Kleiner Radlader 938M
Kleiner Radlader 938M

Kompakte Radlader der M-Serie | Im Einsatz

Kleine Radlader der M-Serie | Übersicht

Höchste Qualitätsstandards: Cat® Kleine Radlader, gefertigt in Clayton, North Carolina

Sicherheits- und Service-Übersicht | Cat® 926M, 930M, 938M kleiner Radlader

Automatische Abschaltfunktionen, Dämpfung, Schüttelfunktion, weiche Rastpositionen | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps

Navigation über zweite Anzeige | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps

Vorbeugende Wartung | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps

Kodierte Startfunktion/individuelle Fahrerprofile | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps

Kriechgangsteuerung | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps

Felgenzugkraft | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps

Effiziente Nutzung der Hydrostatiksteuerung | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps

Drosselklappensperre | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps

Feinsteuerungsmodus und perfekte Parallelführung | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps

Lenkverstärkung | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps

Antriebsstrang-Modi | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps

Bedienelemente und Funktionen | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps

Hydromechanische Anwendungen | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps

Dritter und vierter Zusatzhydraulikstrom | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps

Umkehrlüfter | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps

Maßgeschneiderte Lösungen | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps

DEF-Befüllung (Diesel Exhaust Fluid) Füllalarm | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps

Cat® Production Measurement (CPM) | Kleine Radlader der M- und K-Serie: Fahrertipps

Cat® Production Measurement (CPM)-Updates | Kleine Radlader der M- und K-Serie: Fahrertipps

Differenzialsperre | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps

Reifendruck-Überwachungssystem | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps

Reifendruck-Überwachungssystem Updates | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps

Leerlaufabschaltung | Kleine Radlader der M- und K-Serie: Fahrertipps

Stufenlos regelbarer Kriechmodus | Kleine Radlader der M- und K-Serie: Fahrertipps

Fahrer-ID und Maschinen-Sicherheit | Kleine Radlader der M- und K-Serie: Fahrertipps

Kompakte Radlader der M-Serie | Im Einsatz
Kleine Radlader der M-Serie | Übersicht
Höchste Qualitätsstandards: Cat® Kleine Radlader, gefertigt in Clayton, North Carolina
Sicherheits- und Service-Übersicht | Cat® 926M, 930M, 938M kleiner Radlader
Automatische Abschaltfunktionen, Dämpfung, Schüttelfunktion, weiche Rastpositionen | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps
Navigation über zweite Anzeige | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps
Vorbeugende Wartung | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps
Kodierte Startfunktion/individuelle Fahrerprofile | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps
Kriechgangsteuerung | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps
Felgenzugkraft | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps
Effiziente Nutzung der Hydrostatiksteuerung | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps
Drosselklappensperre | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps
Feinsteuerungsmodus und perfekte Parallelführung | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps
Lenkverstärkung | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps
Antriebsstrang-Modi | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps
Bedienelemente und Funktionen | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps
Hydromechanische Anwendungen | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps
Dritter und vierter Zusatzhydraulikstrom | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps
Umkehrlüfter | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps
Maßgeschneiderte Lösungen | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps
DEF-Befüllung (Diesel Exhaust Fluid) Füllalarm | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps
Cat® Production Measurement (CPM) | Kleine Radlader der M- und K-Serie: Fahrertipps
Cat® Production Measurement (CPM)-Updates | Kleine Radlader der M- und K-Serie: Fahrertipps
Differenzialsperre | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps
Reifendruck-Überwachungssystem | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps
Reifendruck-Überwachungssystem Updates | Kleine Radlader der M-Serie: Fahrertipps
Leerlaufabschaltung | Kleine Radlader der M- und K-Serie: Fahrertipps
Stufenlos regelbarer Kriechmodus | Kleine Radlader der M- und K-Serie: Fahrertipps
Fahrer-ID und Maschinen-Sicherheit | Kleine Radlader der M- und K-Serie: Fahrertipps

360 View
360 View

Kompatible Technologie und Services

Nutzen Sie die mit Caterpillar verbundenen Daten und Sicherheitsprinzipien, um die Effizienz zu verbessern, die Produktivität zu steigern und Ihr Unternehmen profitabler zu machen.

  • Cat Command zum Beladen

    Radlader, die im Bereich Bergbau und Steinbruch & Zuschlagstoffe zum Einsatz kommen, bewegen sich unter Umständen in verschiedenen potenziell gefährlichen Umgebungen, z. B. mit hohen Wänden, Halden, steilen Hängen, instabilen Oberflächen und Bereichen mit Gefahrstoffen oder Bereichen, in denen Gefahr durch herabfallendes Material besteht. Das System Cat® Command ermöglicht die Fernsteuerung des Beladens von Radladern in Sichtweite, sodass Benutzer vor potenziell gefährlichen Situationen geschützt werden. Command zum Beladen nutzt Drahtlostechnologie und die Bordelektronik, um das Steuern von Maschinen ohne Fahrer in der Fahrerkabine zu ermöglichen.

1 - 8 v. 9 Items Artikel
Zurück Weiter

Radlader, die im Bereich Bergbau und Steinbruch & Zuschlagstoffe zum Einsatz kommen, bewegen sich unter Umständen in verschiedenen potenziell gefährlichen Umgebungen, z. B. mit hohen Wänden, Halden, steilen Hängen, instabilen Oberflächen und Bereichen mit Gefahrstoffen oder Bereichen, in denen Gefahr durch herabfallendes Material besteht. Das System Cat® Command ermöglicht die Fernsteuerung des Beladens von Radladern in Sichtweite, sodass Benutzer vor potenziell gefährlichen Situationen geschützt werden. Command zum Beladen nutzt Drahtlostechnologie und die Bordelektronik, um das Steuern von Maschinen ohne Fahrer in der Fahrerkabine zu ermöglichen.

Mehr über die Technologie erfahren
  • VisionLink®

    VisionLink® ist eine cloudbasierte Software-Anwendung, die Schluss macht mit Spekulationen im Flottenmanagement und konkrete Erkenntnisse zur Leistungsoptimierung liefert – unabhängig von der Flottengröße oder dem Hersteller der Ausrüstung. Empfangen Sie Maschinendaten nahtlos auf Ihrem Desktop- oder Mobilgerät aus einer praktischen zentralisierten Lösung, damit Sie jederzeit und überall fundierte Entscheidungen treffen können.

1 - 8 v. 9 Items Artikel
Zurück Weiter

VisionLink® ist eine cloudbasierte Software-Anwendung, die Schluss macht mit Spekulationen im Flottenmanagement und konkrete Erkenntnisse zur Leistungsoptimierung liefert – unabhängig von der Flottengröße oder dem Hersteller der Ausrüstung. Empfangen Sie Maschinendaten nahtlos auf Ihrem Desktop- oder Mobilgerät aus einer praktischen zentralisierten Lösung, damit Sie jederzeit und überall fundierte Entscheidungen treffen können.

Mehr über die Technologie erfahren

Aktuelle Angebote für  938M

Weitere Angebote anzeigen